Mitte - Calenberger Neustadt, Polizeipresse
Schreibe einen Kommentar

Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild – 24-Jährige von Trio beraubt

Phantombild

Phantombild

Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Unbekannten, der zusammen mit zwei weiteren Tätern eine 24 Jahre alte Frau am Emma-Frede-Weg (Calenberger Neustadt) überfallen hat und mit Beute geflüchtet ist.

Nach bisherigen Ermittlungen war die junge Frau am 15.01.2016, gegen 01:15 Uhr, zu Fuß, von der sogenannten Faustwiese kommend, in Richtung Emma-Frede-Weg gegangen. Auf der Justus-von-Garten-Brücke hörte sie hinter sich immer schneller werdende Schritte, bis sie sich unmittelbar nach dem Passieren der Brücke von drei Männern umringt sah. Der Aufforderung des Trios, ihre Handtasche zu übergeben, kam das Opfer nach. Anschließend entnahmen sie ein Smartphone und Geld aus der Tasche. Bevor die Männer zurück in Richtung Faustwiese flüchteten, schlug ihr ein Angreifer mit der Faust ins Gesicht – sie erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes gegen das Trio ein (wir haben berichtet). Nach Angaben des Opfers wurde zwischenzeitlich ein Phantombild erstellt, mit dem die Ermittler nun nach einem der Täter fahnden. Der gebrochen Deutsch sprechende Gesuchte ist zirka 30 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß, von nordafrikanischer Erscheinung und dünner Statur. Hinweise zu dem Unbekannten nimmt die Polizeiinspektion West unter der Telefonnummer 0511 109-3920 entgegen. /now, hil

Kategorie: Mitte - Calenberger Neustadt, Polizeipresse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.