Home arrow Themen arrow Allgemein arrow Neuer Brief vom Krümelmonster eingegangen

Werbung

Neuer Brief vom Krümelmonster eingegangen

Montag, 4. Februar 2013
Krümelmonster
Schreiben mit Forderungen

Heute Vormittag ist bei einem hannoverschen Zeitungsverlag ein erneutes mögliches Bekennerschreiben eingegangen. Darin gibt der Verfasser an, den Keks zurückgeben zu wollen. Neue Forderungen werden nicht gestellt.

Im Fall des entwendeten Leibniz-Keks liegt der Polizei ein weiteres Schreiben vor. Auch dieses Mal besteht der Brief aus einem Foto und einem aus unterschiedlichen Buchstaben zusammengesetzten Schreiben. Auf dem Bild ist eine Person in einem blauen Kostüm zu sehen, die einen goldenen Leibniz-Keks im Mund hat und einen Zeitungsartikel in der Hand hält. Der Verfasser gibt an, den Keks zurückgeben zu wollen. Neue Forderungen enthält der Brief nicht. Angaben zu Datum und Ort der möglichen Übergabe werden nicht gemacht. Die Polizei schließt weiterhin nicht aus, dass es sich bei den Verfassern der Briefe um "Trittbrettfahrer" und nicht um die Diebe des Symbols handelt. Die Spurensuche und Auswertung an dem ersten "Bekennerschreiben" dauert an. Hinweise auf den Dieb und die Verfasser der Schreiben liegen den Ermittlern bisher nicht vor. Da die Tatzeit zum Diebstahl weiterhin nicht näher eingegrenzt werden kann, sucht die Polizei Zeugen, die im Januar verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht haben. Fest steht bislang nur, dass der Keks am 12.01.2013 nicht mehr an dem Gebäude hing. Letztmalig wurde er am 04.01.2013 gesehen. Darüber hinaus bitten wir Personen, die den Keks in dem Zeitraum zwischen 04.01. und 12.01.2013 möglicherweise fotografiert haben, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter 0511 109-5555 zu melden. he/hil

Pressemitteilung: Polizei Hannover

 


Noch keine Kommentare.

Im Forum diskutieren. (0 posts)