grundschnitt für täschchen

ein schnitt für tasche oder täschchen


hi hallo, endlich geht es hier weiter mit meinen tipps zum täschchen oder taschen nähen. heute möchte ich euch nur einen grundschnitt zeigen. den kann man super abwandeln und anpassen, sicher nichts neues für erfahrene näherinnen. aber auch als anfängerin kannst du dir locker solch ein täschchen nähen. das klappt bestimmt.

eigentlich paßt der für alles: als kleines kosmetiktäschchen mit reißverschluss, als einkaufsbeutel oben offen mit zwei ein henkeln oder mit verstärkung und futter und evntuell einer klappe als handtasche … je nachdem, was du gerade benötigst.

grundschnitt für täschchenegal, ob du ein kosmetiktäschchen nähen möchtest oder einen einfachen beutel, dieser schnitt paßt immer. du kannst genau bestimmen, wie groß dein nähwerk werden soll. wie breit, wie hoch, grade oder oben schmaler zulaufend, mit tiefem oder schmalem boden – je nachdem, wie groß du die aussparungen unten rechts uns links machst, erhälst du mehr oder weniger tiefe. wichtig ist nur, dass du es auf beiden seiten gleich machst, sonst wird dein täschchen immer umkippen … kosmetiktäschchen näht man meist nach oben schmal zulaufend. in der regel ist die obere kante genauso breit wie der boden.

während ich kosmetiktäschchen in der regel mit schrägen seitenteilen nähe, mag ich es bei größeren taschen gerne grade. aber das ist totale geschmackssache. probiert es doch einmal aus und findet eure perfekte kombi.

das zusammennähen ist nicht schwer. ich zeig es euch bald. achja, falls ihr auch so einen schicken block haben möchtet, kann ich euch den shop von jolijou empfehlen.

bis bald bianca

Mag ich!
3

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top