selbstgenähte geschirrtücher

geschirrtücher nähen – eine kostenlose nähanleitung


suchst du so kurz vor ostern noch nach einer schnellen nähanleitung für ein kleines ostermitbringsel? dann habe ich heute was für dich. geht natürlich auch zu weihnachten, geburtstag oder einfach so. ich nähe hin und wieder geschirrtücher selbst. das geht ratzfatz, macht die küche schön und die hausarbeit erträglicher. ich nehme meist baumwollstoffe, auch wenn mir klar ist, dass die stoffe mit leinenanteil saugkräftiger sind. aber manchmal ist mir aussehen wichtiger als innere werte *lach*.

für ein geschirrtuch brauchst du folgendes material:

geschirrtuch selber nähenzwei stoffe 1x 65 cm und einmal 25 cm, jeweils halbe amerikanische stoffbreite also knapp 55 cm breit nach dem abschneiden der webkante. für die aufhängung habe ich eine große öse (11 mm) verwendet. ein webband oder ein stück webkante erfüllen aber den gleichen zweck.

geschirrtuch nähanleitungbeide stoffe an der 55er seite zusammennähen, dabei auf die musterrichtung achten. danach bügelst du die nahtzugabe auseinander, anschließend komplett zum kürzeren stoff hin.

stoffkante umbügelnweiter geht es mit dem bügeln. die kurzen seiten werden ca. 1 cm weit umgebügelt. der obere stoff einmal, wie auf dem foto zu sehen ist. der untere wird ein zweites mal umgebügelt, so dass die offene stoffkante verschwindet.

geschirrttuch umnähennun wird zunächst die untere, doppelt eingeschlagene seite füßchenbreit abgenäht.

das geschirrtuch ist so gut wie fertigjetzt geht es mit der oberen seite weiter. der stoff wird so gefaltet, dass die obere kante auf der naht liegt, die beide stoffe verbindet. alle offenen stoffkanten verschwinden im inneren. feststecken und einmal bitte absteppen.

so sollte es bei dir auch aussehenso sollte es bei dir jetzt auch aussehen – rechts die vorderseite, links von hinten.

dein geschirrtuch ist jetzt fast fertig. nur die längsseiten müssen noch schön werden. dazu verfährst du wie an der unterseite des geschirrtuches: mit hilfe des bügeleisens zwei mal einschlagen und füßchenbreit absteppen. sei ein bischen vorsichtig, wo sich die beiden stoffe treffen und näh an dieser stelle nicht zu schnell. die nadel wird es dir danken :-).

selbstgenähte geschirrtücher

damit das tuch auch aufgehangen werden kann, muss noch die öse eingeschlagen oder ein bändchen angenäht werden. ich mache das gerne mittig, links oder rechts geht aber auch. auch an dieser stelle bitte wieder aufs muster achten. fertig ist das geschirrtuch … *lach* und das anleitung schreiben hat definitiv länger gedauert als das nähen. ich wünsch euch viel spaß.

bis bald bianca

Mag ich!
16

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. vielen Dank für die Anleitung – habe zwölf Stück als Weihnachtsgeschenke genäht

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top