stoffmuster

vertreterbesuche – aus dem leben einer ladenbesitzerin


stoffe einkaufen – man könnte auch sagen „verklärte träume treffen auf die realität.“ :-).

vertreterbesuche sind eine ganz wichtige sache für mich … und etwas, wo ich ganz viel dazu gelernt habe in den letzten jahren. ich habe das glück, dass die vertreter schon ein wenig schlange stehen hier. das liegt nicht daran, dass die mich alle ganz toll finden, sondern daran, dass wir über das netz relativ leicht zu finden sind und einen professionellen internetauftritt vorweisen können. mal ist das fluch (wenn zu viele gleichzeitig etwas von mir wollen), mal ist es segen, spart es mir doch inzwischen eine menge recherche-arbeit und beschert euch immer wieder neue tolle produkte :-).

ich halte gute vertreter meiner lieferanten für ganz ganz wichtig für mein unternehmen. früher habe ich mich geschmeichelt gefühlt, wenn überhaupt ein vertreter vorbei kam. ich habe bei jedem etwas gekauft, habe immer gedacht: „wenn der sich schon extra auf den weg zu mir macht. der muss ja auch von irgendetwas leben.“ heute mache ich das anders. gerade vertreter, die uns über unseren internetauftritt gefunden haben, können selbst gut abschätzen, ob ihre produkte vom style her zu unseren passen. tun sie es nicht, kaufe ich auch nichts und vereinbare keine neuen besuche. das raubt uns beiden nur die zeit. ich habe auch firmen aussortiert, die schlecht liefern oder schlechte preise haben. auch firmen, die ihr geld grundsätzlich im voraus haben möchten, sind beim stoffkauf keine partner mehr für mich … es ist mein geld und das muss FÜR MICH, nicht für einen großhändler  wirtschaftlich eingesetzt werden. nur so können wir das eine oder andere angebot an unsere kunden weitergeben oder große aktionen wie am kommenden sonntag machen und weiter existieren.

ein stück unternehmenserfolg fängt also schon beim einkauf an. habe ich vertreter, die mir tolle produkte anbieten? bekomme ich produkte exklusiv für meinen einzugsbereich? bekomme ich die produkte als erstes vorgestellt und deshalb auch als erstes geliefert? bekomme ich einen mengenrabatt oder besondere angebote vorgestellt? usw. all das ist für mich entscheidend … ganz unabhängig von den vielen schönen bunten stoffkarten, die die vertreter in ihrem köfferchen haben.

stoffmusterhier seht ihr zwei meiner lieblingsstoffkarten. auch wenn stoffe und insbesondere stoffberge eine sehr emotionale geschichte für uns frauen sind, heißt es beim stoffkauf „cool bleiben“. nicht immer kann ich alles kaufen, was ich gerne möchte. zum einen wäre das unbezahlbar, zum anderen bräuchte ich dann eher ein kaufhaus und keinen laden *lach*. außerdem ist leider auch nicht alles in unserem laden verkaufbar, was ich persönlich toll finde. deshalb kaufe ich auch hin und wieder in anderen stoffläden ein *lach*.

ich bin auch ganz fest davon überzeugt, dass „cool bleiben“ gut für vertreter und mich ist. meine vertreter sind in der regel männer, ihre kunden in der regel frauen. kennt ihr einen kerl, der den ganzen tag kreischende frauen um sich haben möchte *lach*? ich nicht … auch wenn das kreischen hin und wieder durchaus seine berechtigung hat :-) … zum anderen ist entschlossenheit für alle seiten gut. vertreter stehen gelegentlich unter zeitdruck. das gute an hannover ist ja, dass die meisten vertreter, egal wo sie hin müssen, erst mal durch hannover durch müssen. deshalb werden wir vielleicht auch ein bischen öfter besucht als jemand am äußersten zipfel deutschlands. vorteil für mich, andererseits weiß ich auch, mein gegenüber hat schon 100 kilometer fahrt hinter sich und noch 200 vor sich, außerdem noch ein oder zwei termine heute … deshalb heißt es ruckzuck und nicht bei jedem stoff rumeiern … inzwischen weiß ich, was mich eine orderseite der einzelnen händler in etwa kostet, jedenfalls bei unseren hauptlieferanten … vor einem besuch habe ich mir schon gedanken gemacht, was ich unbedingt kaufen muss, was ich mir anschauen möchte und ich weiß, ob ich ein zwei oder drei seiten ordern möchte .-).

ich schaue mir grundsätzlich alle stoffe eines vertreters an, die in mein beuteschema passen. die vorauswahl lasse ich die vertreter selbst treffen. die wissen inzwischen, was sich bei uns verkauft und was nicht. beim ersten durchschauen treffe ich eine vorauswahl, kurz und schmerzlos. wenn die stoffe in mein budget passen, kaufe ich sie meist alle, wenn nicht gehe ich sie noch mal kurz durch, weiß von wievielen ich mich trennen muss, tue das und gut … ist nicht schön, aber muss halt sein. ich bin da sehr kurzentschlossen, sehe immer herrn limetrees vor mir, wenn er mal mit mir schuhe kaufen geht … und auch wenn er äußerlich gelassen bleibt, sehe ich irgendwann schon, dass er denkt „warum nur kann sie sich nicht entscheiden? die passen doch alle.“ mir tuen die vertreter einfach leid, müssen sie tag aus tag ein mit zum teil sehr unentschlossenen frauen -und noch nicht mal ihren eigenen- shoppen gehen „lach“. viele vertreter danken mir dieses verhalten und kommen gerne wieder :-).

dabei geht es hier weder unhöflich noch unpersönlich zu, das meine ich nicht, aber effektiv. ich kann mich noch gut an meinen alten job erinnern, wo es für alles zeitvorgaben gab. ein telefonat darf in der regel zwei minuten dauern, ein brief fünf minuten usw. auch wenn es für mich solche vorgaben nicht mehr gibt (theoretisch :-)), hat mein gegenüber sicherlich welche …

in gesprächen im laden kann ich immer wieder hören, wie toll es sein muss, stoffe einzukaufen. man kann sich stundenlang durch stoffberge wälzen, sieht so viele stoffe, kauft alles was einem gefällt, trinkt zusammen kaffee, ißt torte und hält ein gemütliches schwätzchen. ein bischen von allem ist dabei, aber eben nur ein bischen :-). trotzdem kaufe ich gerne stoffe ein, ich mag die meisten meiner vertreter, mit den anderen habe ich inzwischen eine gute basis, auf der wir trotz persönlicher antipathien zusammen arbeiten können, gefunden, und den einen oder anderen wertvollen tipp habe ich von den herren auch schon bekommen … aber ein romantisch verträumtes kaffeekränzchen ist das stoffeinkaufen bei mir nicht.

ich hoffe, dass ihr jetzt ein bischen weniger traurig seid, wenn der traum vom eigenen laden bei euch (noch) nicht in erfüllung gegangen ist. auch wenn man selbst alles einkaufen und bestimmen darf, unterliegt man zwängen und kann nicht so, wie man will – jedenfalls nicht immer :-). übigens habe ich während des post schreibens heute vormittag noch einen vertreter abgearbeitet, der ein paar sonderangebote im gepäck hatte, die er mir unbedingt zeigen wollte -normalerweise kommt hier keiner ohne termin rein :-)- … und dabei habe ich noch ein paar wunderschöne jerseys mit eulen und eichhörnchen entdeckt, yeah. ich hoffe, die bekommen wir im laufe der nächsten woche geliefert; denn unsere regale haben gerade etwas platz :-).

ich wünsche euch ein schönes wochenende, vielleicht sehen wir uns ja sonntag im laden. von 12-17 uhr sind wir da.

bis bald bianca

Mag ich!
3

Kommentare (5) Schreibe einen Kommentar

  1. Vielen Dank für deine Berichte, das ist echt spannend zu lesen!
    … bei dieser Punkte-Stoffkarte sehe ich ganz viele Augen für meine Krabbelviecher… hast du da welche von bestellt?
    Ganz liebe Grüße und viel Erfolg am Sonntag, irgendwann schaffe ich auch den weiten Weg zu euch in den Norden ;-)
    Susa

  2. Oh, von wem ist denn die obere Stoffkarte? *verliebtbin* Bekomme ich einige Stoffe davon bei Dir? :)

    Liebe Grüße, Anke

  3. ja susa, als käfer-augen machen die sich bestimmt gut. die haben wir schon lange im programm. am anfang gab es da nur eine ganz kleine farbkarte. da konnte ich einfach alle kaufen *lach*. jetzt kommen immer wieder neue farben dazu … das ist toll und ich kaufe auch immer wieder nach, aber online wirklich schwer dazustellen, weil die sich zum teil nur in nuancen unterscheiden. aber wenn man keinen ganz bestimmten farbton nachbestellen will, dürfte das kein problem sein :-).
    http://www.limetrees.de/advanced_search_result.php?keywords=oval+elements&x=0&y=0

  4. achja, nächsten monat machen wir uns auf die reise richtung süden in ein kleines dorf namens östringen. da hat eine freundin einen laden und hat uns zu einer großen stoffparty eingeladen. ich bin ganz gespannt, wie das wird.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top