Sport
Schreibe einen Kommentar

OSV und Arminia trennen sich unentschieden

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

osv-hannoverEin 1:1-Unentschieden gab es im mit Spannung erwarteten Hannover-Klassiker zwischen dem OSV und dem SV Arminia. 680 Zuschauer, darunter zahlreiche Nostalgiker, die sich an die großen Zeiten beider Vereine erinnerten, bildeten einen angemessenen Rahmen für dieses Schlagerspiel und bedeuteten die größte Kulisse für den OSV in einem Punktspiel seit 20 Jahren. In der Saison 1992/93 kamen seinerzeit 800 Zuschauer zum Spiel OSV – SF Ricklingen in der damaligen Landesliga West.

Bei strahlendem Sonnenschein und durch den nach langem Frost schwer bespielbaren Untergrund boten beide Mannschaften dem erwartungsfrohen Publikum ein würdiges Spitzenspiel. Von Beginn an war Tempo in der Begegnung. Erst in der 20. Minute gab es allerdings ein wenig Torgefahr, als OSV-Schlussmann Kai Samland einen flach getretenen Freistoß im Nachfassen parierte. Zwei Minuten später tankte sich Angreifer Hans-Martin Schneider auf der linken Seite durch und bediente mit einer gefühlvollen Hereingabe den am langen Pfosten postierten Zeki Ari, dessen Kopfball zum 1:0 für den OSV im Eck landete. Fünf Minuten danach ging Ari den Arminen-Schlussmann Michel nach Meinung des Unparteiischen zu sehr an, so dass der anschließende Treffer von Schneider nicht anerkannt wurde. Im Gegenzug kam es zu einer Unaufmerksamkeit in der Bothfelder Deckung. Plötzlich ergab sich für SVA-Torjäger Christian Brüntjen freie Bahn und mit einem gekonnten Lupfer überwand er Kai Samland zum Ausgleich. In der 40. Minute waren die OSV-Anhänger erneut von ihren Sitzen aufgesprungen, als Zeki Ari einen Freistoß von Markus Vogel über seinen Kopf an die Unterkante der Latte streichen ließ, wobei nur Zentimeter an der erneuten Führung fehlten.

Die „Blauen“ bestimmten zu Beginn der zweiten Halbzeit das Spiel, ohne sich allerdings zwingende Gelegenheiten zu erarbeiten. Lediglich in der 70. Minute klärte Oliver Jarzyna in höchster Not per Kopf zur Ecke. Einige Schussversuche der Arminia blieben in der vielbeinigen Abwehr der „Rot-Weißen“ hängen. In der Schlussphase hattenallerdings die Gastgeber den Siegtreffer vor Augen. So schob Kapitän Yanik Strunkey einen Abpraller nach einem Freistoß von Michael Jarzombek am Tor vorbei. Elf Minuten vor Schluss kam es zu einem Durcheinander im Fünfmeterraum der Gäste, ehe schließlich Torwart Michel beherzt zugriff. Zuletzt drosch der aufgerückte Innenverteidiger Tuncay Ayyildizli einen zentral gelegenen Ball mit der Pike über den Kasten.

So blieb es beim 1:1-Unentschieden, mit dem beide Mannschaften gut leben konnten.

Bereits am kommenden Mittwoch gastiert mit dem SV Ramlingen-Ehlershausen ein weiterer Spitzenklub im Oststadtstadion. Anpfiff ist um 18:45 Uhr.

OSV Hannover von 1923 e.V.
Carl-Loges-Straße 12
30657 Hannover
www.osv-hannover.de

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.