Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

FZH Vahrenwald: Satirische Lesung mit dem Autor Osman Engin

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Am Freitag (19. April) präsentiert das Freizeitheim Vahrenwald "Alles getürkt!", eine satirische Lesung mit dem Autor Osman Engin.

Beginn der Lesung ist um 19 Uhr im Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Straße 92. Der Eintritt kostet sieben Euro. Aktiv-Pass-InhaberInnen erhalten 50 Prozent, Studenten 20 Prozent Ermäßigung.

Osman Engin:
Willkommen im Osmanischen Reich! Ob in "Dütschlünd, Dütschlünd, übür üllüs", "Kanaken-Gandhi" oder "Tote essen keinen Döner" – in allen Osman-Werken kriegt garantiert alles und jeder sein Fett weg. Mit spitzer Feder philosophiert der deutsch-türkische Autor über den Beitritt der Türkei zur EU, den Karikaturenstreit, über Vorurteile gegenüber Frauen, Türken und Deutschen – aber auch über den ganz normalen Wahnsinn im Leben einer fünfköpfigen deutsch-türkischen Familie in Bremen.

Auch die bisweilen absurden Situationen im Umgang mit (vermeintlichen) Ausländern werden gnadenlos durch den Satire-Fleischwolf gedreht, so zum Beispiel in der Geschichte "Ich bin Papst". Hier nimmt er einen Sprachtest zur Einbürgerung auf’s Korn, bei dem der Türke Osman die Bild Schlagzeile "Wir sind Papst" vorlesen muss.

Für diese Kurz-Satire bekam Osman Engin 2006 den ARD-Medienpreis verliehen. Von ihm sind mehrere satirische Romane und Kurzgeschichtensammlungen veröffentlicht worden. Unter anderem der Roman "Kanaken-Gandhi", "Tote essen keinen Döner" und "Getürkte Weihnacht". In diesem Jahr erscheint sein neuester Roman "Deutschland allein zu Haus".

Aus der Reihe "Musik verbindet, Literatur auch", gefördert vom Integrationsbeirat.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.