Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Alkoholprävention: Wettbewerb „Musikrausch“ startet Online-Abstimmung

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Musikrausch

"Musikrausch" ist ein Wettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene, sich musikalisch mit Alkoholmissbrauch und seinen Risiken auseinander zu setzen. Sie sind aufgefordert, ihre Erfahrungen und Gedanken in eigenen Texten auszudrücken und zu vertonen.

Holger Maack, Geschäftsführer MusikZentrum, André Heckert, Jugendschutz Region Hannover, Oliver Thiele, Projektbeauftragter der städtischen Kinder- und Jugendarbeit und Frank Woike, Jugendschutz der Stadt Hannover, haben heute (15. Mai) das Projekt vorgestellt – und zugleich den Startschuss für die Online-Abstimmung über den besten Beitrag aus Hannover gegeben.

"Musikrausch" stammt aus Osnabrück und wird dort seit 2009 veranstaltet. Das Projekt wurde in diesem Jahr mit einem Präventionspreis ausgezeichnet. Sein Erfolg beruht auf dem Ansatz, mit der Musik einen Zugang für eine Botschaft zwischen Gleichaltrigen zu finden.

Hannover beteiligt sich wie Göttingen zum ersten Mal an dem Projekt.

Eingereicht wurden 14 Beiträge.

Fünf Songs unterschiedlicher Musikrichtungen sind als musikalisch besonders interessante Beiträge mit ehrlichen Texten in die Vorauswahl gekommen. Von ihnen wurde im MusikZentrum unter professionellen Bedingungen ein Sampler produziert. Und sie sind bis zum 31. Mai über das Internetportal "soundcloud" zu hören, die HörerInnen können ihren Favoriten online wählen.

Die fünf Bands und Solisten sind mit ihrem Beitrag – und jeweils zwei weiteren Songs – am 1.Juni beim Hannover-Contest im Musikzentrum am Start. Eine sechsköpfige Jury entscheidet neben dem Online-Voting über den Siegertitel. Der Sieger fährt zum Niedersachsenfinale am 22. Juni nach Osnabrück.

"Musikrausch" wird in Hannover vom Jugendschutz der Region Hannover, der Stadt Hannover, die Kinder und Jugendarbeit der Stadt und dem MusikZentrum Hannover durchgeführt. Die Firma Sennheiser hat sich als Sponsor an der Finanzierung beteiligt.

Wettbewerbsbeiträge – Vorauswahl:

  • Lichtjahr – "Achterbahn"
  • Shady Shad – "Zwischen Rausch und Realität"
  • JuMaFe – "Yes I can"
  • Proff. D.R. – "Depressiv zufrieden"
  • Treff. Jugi Allstars – "Wir schaffen es (Weniger AlkoholSong)"

Online-Abstimmung 15. bis 31. Mai unter

http://soundcloud.com/musikrausch-hannover

Hannover-Contest

Sonnabend, 1. Juni, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr)
MusikZentrum, Emil-Meyer-Str. 26, 30165 Hannover
Eintritt drei Euro (inklusive Gutschein für einen alkoholfreien Cocktail)

www.musikzentrum-hannover.de

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.