Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

JULIUS-CLUB (Jugend liest und schreibt) startet am 14. Juni in der Stadtbibliothek

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Der JULIUS-CLUB ist ein besonderes Lese-Ferienprogramm für Jugendliche zwischen elf bis 14 Jahren. Vom 14. Juni bis zum 14. August stehen in der zentralen Stadtbibliothek Hannover, in der Nordstadtbibliothek, in der Südstadtbibliothek, in der Stadt-/Schulbibliothek Badenstedt, in der Stadtbibliothek Kleefeld, in der Stadtbibliothek Herrenhausen, in der Stadt-/Schulbibliothek Mühlenberg, in der Jugend- und Stadtbibliothek List, in der Stadtbibliothek Am Kronsberg, in der Stadtbibliothek Vahrenwald sowie in der Stadt- und Schulbibliothek Bothfeld jeweils 150 aktuelle Kinder- und Jugendbücher zur Ausleihe bereit.

Die Stadtbibliothek Hannover beteiligt sich am JULIUS-CLUB, der in 46 öffentlichen Bibliotheken Niedersachsens stattfindet. Der JULIUS-CLUB (Jugend liest und schreibt) ist ein Projekt der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen, das sich an Jugendliche im Alter von elf bis 14 Jahren richtet und neben Lesespaß auch Ausdrucksfähigkeit und Textverständnis stärken soll.

JULIUS CLUB-Mitglieder, die in der Zeit vom 14. Juni bis zum 14. August zwei Bücher lesen und bewerten, erhalten das JULIUS-Diplom. Wer fünf oder mehr Bücher schafft, wird mit dem VielleserInnen-Diplom ausgezeichnet. Außerdem können die Jugendlichen während der Sommerferien an vielen Veranstaltungen teilnehmen, die die Stadtbibliothek Hannover exklusiv für CLUB-Mitglieder anbietet.

Los geht es am 14. Juni mit Auftaktveranstaltungen in allen beteiligten Stadtbibliotheken. In der Zentralbibliothek, Hildesheimer Str. 12, um 11 Uhr.

Weitere Highlights: eine Stadionführung, ein Kreativ-Workshop im Sprengel Museum Hannover sowie ein Besuch der JULIUS-CLUB Ausstellung in der VGH Galerie.

Bei den CLUB-Treffen, die regelmäßig in den Stadtbibliotheken angeboten werden, können sich die Jugendlichen über die gelesenen Bücher austauschen und neue Bücher kennen lernen.

Ansprechpartnerin in der Stadtbibliothek Hannover ist Brigitte Dill, Telefon 168-44105, E-Mail: 42.64@hannover-stadt.de.

"Der JULIUS-CLUB öffnet den Kindern die Welt der Bücher und fördert dabei ihre Sprach-und Lesekompetenzen. Wir freuen uns deshalb sehr, dass sich immer mehr Bibliotheken dem Projekt anschließen", so Dr. Sabine Schormann, Geschäftsführerin der VGH-Stiftung. Das Konzept, mit einer spannenden Auswahl an Buchtiteln und Aktionen Kinder für das Lesen zu gewinnen, geht auf: Mehr als 6.000 lesende Kinder und Jugendliche, 39.000 Ausleihen, 44 beteiligte Bibliotheken, 400 Veranstaltungen, 300 Kooperationspartner – so lautete das Fazit zum Abschluss des JULIUS-CLUBS 2012. Insgesamt erreichte das Leseförderprojekt der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen in den vergangenen sechs Jahren 30.000 Kinder- und Jugendliche zwi-schen elf und 14 Jahren. Weitere Informationen unter www.julius-club.de.

Alle Termine im Überblick:

  • 14. Juni, 11 Uhr, JULIUS-CLUB-Start mit Auftaktveranstaltungen in der zentralen Stadtbibliothek, Hildesheimer Str. 12, der Nordstadtbibliothek, der Kinder- und Jugendbibliothek Südstadt, der Stadt-/Schulbibliothek Badenstedt, der Stadtbibliothek Kleefeld, der Stadtbibliothek Herrenhausen, der Stadt-/Schulbibliothek Mühlenberg, der Jugendbibliothek List, der Stadtbibliothek Am Kronsberg, der Stadtbibliothek Vahrenwald und der Stadt-/Schulbibliothek Bothfeld.
  • 18. Juni, 10 bis 15 Uhr, Poetry-Slam Workshop mit Tobias Kunze, Stadt- und Schulbibliothek Mühlenberg (geschlossene Veranstaltung).
  • 2. Juli, 11 bis 12 Uhr, Clubtreffen in der Nordstadtbibliothek.
  • 2. Juli, 11 bis 13 Uhr, Clubtreffen in der Kinder- und Jugendbibliothek Südstadt. Besuch der JULIUS CLUB Ausstellung in der VGH-Stiftung.
  • 4. Juli, 11 bis 12 Uhr, Clubtreffen in der Jugendbibliothek List, "Blind Date" mit Büchern.
  • 8. Juli, 11 bis 12, Clubtreffen in der Stadt-/Schulbibliothek Bothfeld.
  • 9. Juli, 10 bis 14 Uhr, "Book Slam" Workshop mit Daniela Fichte, Stadtbibliothek Hildesheimer Str. 12, TeilnehmerInnenzahl begrenzt, Anmeldung unter Tel. 168-44105 oder 42.64@hannover-stadt.de.
  • 10. Juli, 11 bis 13 Uhr, Stadionführung durch die HDI-Arena, TeilnehmerInnenzahl begrenzt, Anmeldung unter Tel. 168-44105 oder 42.64@hannover-stadt.de.
  • 15. Juli, 11 bis 12 Uhr, Clubtreffen in der Stadtbibliothek Kleefeld.
  • 16. Juli, 10 bis 12.30 Uhr, Kreativ-Workshop im Sprengel Museum Hannover, wo es viel zu entdecken gibt. Geh auf die Suche nach passenden Bildern zu deinen JULIUS-CLUB Büchern. Anschließend kannst du selbst kreativ werden und ein Bild gestalten. Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung unter 168-44105 oder 42.64@hannover-stadt.de, Treffpunkt: Sprengel Museum Hannnover, Kurt-Schwitters-Platz (am Maschsee).
  • 23. Juli, 15 Uhr bis 16 Uhr, Clubtreffen in der Stadt-/Schulbibliothek Badenstedt.
  • 24. Juli, 16 bis 18 Uhr, Besuch bei Lehmanns Media, "Ein Blick hinter die Kulissen einer Buchhandlung", TeilnehmerInnenzahl begrenzt, Anmeldung unter  Tel. 168-44105 oder 42.64@hannover-stadt.de, Treffpunkt: Buchhandlung Lehmanns, Georgstr. 10.
  • 30. Juli, 15 bis 16 Uhr, Clubtreffen in der Stadtbibliothek Vahrenwald.
  • 2. August, 11 bis 13 Uhr, Museum August Kestner. Wir bekommen eine Führung durch die aktuelle Ausstellung, die zeigt, warum manches so ist, wie man es isst. Anschließend werden wir gemeinsam Kochen. TeilnehmerInnenzahl begrenzt, Anmeldung unter 168-44105 oder 42.64@hannover-stadt.de, Treffpunkt: Museum August Kestner, Trammplatz 3.
  • 6. August, 11 bis 12 Uhr, Clubtreffen in der Stadtbibliothek Herrenhausen.
  • 7. August, 11 bis 12 Uhr, Clubtreffen in der Stadtbibliothek Am Kronsberg.
  • 13. August, 16 bis 17 Uhr, Clubtreffen in der Stadtbibliothek Mühlenberg.
  • 14. August, Letzter Abgabetermin der Bewertungsbögen
  • 23. August, 15 bis 17 Uhr, Abschlussfeier mit Übergabe der JULIUS-Diplome.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.