Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

100 Jahre Rathaus: „Happy Birthday, altes Haus!“ – ein Überblick

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Immer im Visier: Neues Rathaus Hannover

Immer im Visier:
Neues Rathaus Hannover

Es wurde viel gefeiert im Jahr 1913, bevor die alte Ordnung Europas in Krieg und Katastrophe untergehen sollte. Die Hochzeit der Kaisertochter, das 25-jährige kaiserliche Thronjubiläum und in Hannover stellte man nach zwölfjähriger, turbulenter Bauzeit endlich das "Neue Rathaus" fertig. Kaiser Wilhelm II selbst weihte es im Monat seines Jubiläums ein. Stolzgeschwellt und nicht ganz ehrlich – "Alles bar bezahlt!" – präsentierte Stadtdirektor Heinrich Tramm am 20. Juni dem Staatsoberhaupt den bürgerlichen Prunkbau, der doch wie ein Schloss daherkommt.

100 Jahre später feiert Hannover sein inoffizielles, aber unangefochtenes Wahrzeichen, das zwei Weltkriege überstanden hat und schon lange das demokratische Zentrum der Stadt ist.

Bürgermeister Bernd Strauch und Erster Stadtrat Hans Mönninghoff haben heute (5.Juni) das Geburtstagsprogramm vorgestellt.

"Dieser fast 100 Meter hohe, weithin sichtbare Kuppelbau ist längst mehr als das von manchen bespöttelte Relikt historisierender, großbürgerlichen Selbstdarstellung. Er ist uns ans Herz gewachsen. Nicht nur als eines der raren Baudenkmäler Hannovers sondern als Zeugnis einer wechselvollen jüngeren Stadtgeschichte, die in weiten Teilen geprägt ist von einer offenen, bürgerfreundlichen Demokratie. Sie fand in diesem Haus nach 1945 ihre (Wieder-)Gründung, zum Beispiel mit den ersten Sitzungen des Niedersächsischen Landtages", erinnert Strauch und verweist auf das Rahmenprogramm des eigentlichen Geburtstages, bei dem viele Aspekte nicht nur hannoverscher Geschichte eine Rolle spielen – vom Vortragsprogramm der vergangenen Wochen über die Ausstellung des Historischen Museums im Bürgersaal des Rathauses, das Stummfilmprogramm des Kinos im Künstlerhaus bis zur Festschrift.

"Hierher führen die HannoveranerInnen ihre Gäste, um ihnen nach einer Fahrt mit dem einmaligen Bogenaufzug unsere Stadt zu Füßen zu legen; um ihnen die Stadtmodelle zu zeigen, die viel über die Geschichte nicht nur unserer Stadt erzählen; viele kommen hierher, um die Erinnerungsfotos vom schönsten Tag des Lebens zu machen, andere, um sich einbürgern zu lassen; wieder andere, um bei den Sitzungen des Rates und seiner Gremien Demokratie zu leben, oder bei der Verwaltungsspitze ein offenes Ohr zu finden", berichtet Mönninghoff aus langer, täglicher Erfahrung.

Längst ist wahr geworden, was Hannovers Dada-Künstler Kurt Schwitters einst berechtigt forderte: "Das Rathaus gehört den Hannoveranern" (und Hannoveranerinnen, wie heute zu ergänzen ist).

In diesem Sinne soll der Hundertste gefeiert werden – Happy Birthday, altes Haus!

"Wie es sich gehört haben wir Gäste für einen kleinen Empfang eingeladen, den Mädchen- und Knabenchor Hannover einrahmen werden – am 20. Juni nachmittags", erläutert Strauch. "Vor allen aber laden wir alle Hannoveranerinnen und Hannoveraner ein – um ihnen ein besonderes Geburtstagsgeschenk zu machen: das Open-Air-Konzert von Silbermond am 20. Juni vor abendlicher Rathaus-Kulisse auf dem Trammplatz, um 20 Uhr bei freiem Eintritt!"

"Mit und für die Menschen in der Stadt soll es dann auch weitergehen", freut sich Mönninghoff auf viel Musik bei der Fete de la Musique in der ganzen Stadt am 21.Juni, die in diesem Jahr auch ganz im Zeichen des Rathausgeburtstages steht (das detaillierte Programm wird am 13.Juni vorgestellt).

"Und wortwörtlich im Mittelpunkt steht das Geburtstagskind dann beim zweieinhalbtägigen Programm des Festes der Kulturen – wenn es rund um das Haus bunt und international zugeht (21. bis 23. Juni) und Ratspolitik und Verwaltung ihre aktuelle Arbeit beim Tag der offenen Tür (22. Juni) vorstellen", unterstreicht der Verwaltungschef und verweist zugleich auf die Licht- und Klanginstallation Seelewaschen im Maschpark (15. Juni bis 15. Juli) und eine Sonderführung rund ums Rathaus (14. Juni/Meldung).

Für Tourismuschef Hans Christian Nolte hat das Rathaus-Jubiläum eine ganz besondere Bedeutung, die die HMTG mit Übernahme diverser Werbemaßnahmen unterstreicht: "Das Neue Rathaus ist nicht nur Wahrzeichen der Stadt, sondern auch Anlaufpunkt für Touristen aus aller Welt. Mit seiner prachtvollen Architektur, dem weltweit einmaligen Bogenaufzug und den Stadtmodellen zählt es zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Hannovers. Wir freuen uns, dass wir mit unserer Werbung überregional auf das 100-jährige Jubiläum und das tolle Festprogramm aufmerksam machen können."

Hans Mönninghoff dankt allen PartnerInnen und Förderern des Jubiläumsfestes für ihre Unterstützung. "Viele unterschiedliche Aktionen und das großartige Engagement unserer Sponsoren machen es möglich, dass wir uns auf ein großartiges Programm freuen können – ‚Happy Birthday, altes Haus!’"

Alle Programminformationen unter www.Hannover.de/Rathaus

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.