Sport
Schreibe einen Kommentar

Internationaler Hannover Cup 2013: Viele Nationen – ein Spiel

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

In Hannover leben Menschen aus fast 170 verschiedenen Nationen. Diese Vielfalt spiegelt sich auch im Sport wider, insbesondere natürlich im Fußball.

pdf Einladungsflyer (pdf)

Mit dem "Internationalen Hannover Cup", der 2011 erstmalig durchgeführt wurde, hat die Stadt ein besonderes Turnier ins Leben gerufen um den Dialog zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft zu fördern. Bei dem Turnier präsentieren 20 Teams ihr fußballerisches Können und spielen um den Titel "Internationaler Hannover-Meister".

Da sich einige Teams aus Spielern verschiedenerer Nationalitäten zusammensetzen sind Teilnehmer aus mehr als 25 Ländern dabei.

Der Cup steht unter dem Motto "Jeder Mensch hat seine eigne Identität und Herkunft, aber wir sind alle in Hannover zu Hause und Hannoveraner" und findet am Samstag, den 15.Juni 2013 statt. Die Eröffnung nimmt Bürgermeister Bernd Strauch ab 10.30 Uhr vor, die Spiele beginnen um 11 Uhr. Austragungsort ist das Erika-Fisch-Stadion (vormals Mehrkampfanlage) im Sportpark. Der Eintritt ist frei und jede/r Zuschauer/in ist herzlich willkommen!

Es treten folgende Teams an:
Polen
Aserbaidschan
Russland
Griechenland
"Latinoamerika"
"Team Westafrika"
Portugal
Kosovo
Bosnien & Herzegowina
"Team Balkan"
Italien
Deutschland
Afghanistan
Gambia
Türkei
Iran
Spanien
Kasachstan
Montenegro
"Team Südamerika"

Das gemeinsame Spiel unter der Landesfahne der Herkunftsländer soll verdeutlichen, dass man trotz Integration seine Wurzeln behält. Der sportliche und faire Wettstreit unter den Nationen soll zur Freundschaft und zum Verständnis untereinander beitragen.

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.