Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Mitwirkende für das Filmprojekt Hannover Küchengarten gesucht

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Im Film sind sie: Ehepaar, Rentner 70+ Jahre, wohnen im Ihmezentrum, Sie wissen noch wie es vor dem Ihmezentrum aussah, kennen eventuell die alte Weberei

Datum 07./08. Juni, am Küchengarten

In Episoden zeigt dieser Film Menschen unterschiedlicher Generationen, an einem Platz im Wandel – dem Küchengarten. Der Platz wurde neu gestaltet, das Ihmezentrum wird umgebaut, Mitte Juni wird die Brücke über den Platz abgerissen.

In 4 Episoden zeigt der Film Menschen aus Linden. Ihre Episode sieht so aus:
Gertrude und Heinz wohnen schon lange im Ihmezentrum. Sie sind kurz nach dem Bau eingezogen – eine neue Wohnqualität hat man ihnen versprchen. Was sie jetzt stört ist der Umbau des Ihmezentrums und der Abriss der Brücke. Zu viel Veränderung. Die Skateboardfahrer am Küchengarten mögen sie. Samstags setzen sie sich manchmal auf eine Bank am Küchengarten und schauen dem Treiben zu.

Anhand ineinander greifender Episoden zeigt der Film das Leben und die Architektur um den Küchengarten. Die Brücke über den Küchengarten ist Bühne und stummer Protagonist. Mit ihrem tristen Charme ist sie im Stadtteil akzeptiert. Wenn der Abriss einen Schlussstrich zieht, wird man sehen, ob sie für den einen oder anderen eine Funktion erfüllte, ob sie den Lindenern fehlen wird und wie diese „Lücke“ im öffentlichen Raum geschlossen wird.

Finn Herzog, 0177 3408311, finnherzog@gmx.de
dokupool.filmproduktion

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.