Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Fête de la Musique – das größte Musikfest der Welt erobert Hannover

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

fete-de-la-musiqueDie Fête de la Musique wird in diesem Jahr ganz im Zeichen des Rathaus-Geburtstages (20. bis 23. Juni) stehen und das Geburtstagfest in die ganze City tragen.

Immer am 21. Juni, zum Sommeranfang, wird das weltweite Musikfest für Völkerverständigung und Toleranz gefeiert. In Hannover veranstaltet die Landeshauptstadt mit über 80 Kooperationspartnern und Sponsoren die Fête de la Musique. Das Organisationsteam der Agentur Festnetz hat gemeinsam mit diesen Partnern aus über 250 Bandbewerbungen ein Bühnenprogramm für 33 Plätze, Nischen, Winkel ausgewählt. So werden über 2.000 MusikerInnen von 15 bis 23 Uhr die Musik in die Innenstadt tragen.

Erstmalig dabei: eine deutsch-französische Bühne am Kröpcke. Bands aus den französischen Partnerstädten Rouen und Perpignan stehen auf der Bühne im Herzen der Fête. Zum 50jährigen Jubiläum des Élysée-Vertrags feiern Franzosen und Deutsche gemeinsam das weltweite Musikfest mit französischen Wurzeln. Der "Markt der Musik" ergänzt die "Jugend-macht-Musik"-Bühne am Steintor. (Jugend-)Musikprojekte stellen sich vor, der Landesmusikrat präsentiert Möglichkeiten Musik zu machen. Das Musikland Niedersachsen mit seinem großem Chorprogramm "Hannover singt!" ist zum Marktplatz umgezogen. Am Abend startet dort erstmals Open-Air die Mittsommernacht der Chöre.

In der Altstadt ist die Singer-Songwriter-Alley. radio leinehertz 106.5, h1 – Fernsehen aus Hannover, das Ev.-Lutherische Verlagshaus und das Café Kränzchen freuen sich in der Knochenhauerstraße auf handgemachte Musik aus Hannover und Umgebung. Für Freunde elektronischer Tanzmusik wird beim "3 Years Yippiee Open Air" die Wiese hinter dem Landtag von Hannovers Vorzeigelabel beschallt. Auf dem Hinrich-Wilhelm-Kopf-Platz gibt es auf der Kinderbühne der Clownswelten ein musikalisches Programm für die kleinsten Fête-Besucher. Ebenfalls neu: die Cover-Oase der Philharmonie – die größten Hits auf etwas kleinerer Bühne und die Your-Voice e.V.-Bühne – am Georgsplatz haben Jugendliche ihre eigene Bühne organisiert.

Wieder dabei: die Inklusions-Bühne am Platz der Weltausstellung mit inklusiven Musikprojekten, die FAUST-Bühne am Hohen Ufer, die Klassik-Bühne vom Freundeskreis Hannover in der Galerie Luise, die theaterformen-Bühne auf dem Hof des Schauspielhauses, Bühnen am Hauptbahnhof, dem Ballhof, dem Holzmarkt und viele weitere Bühnen und Spielorte in der ganzen City.

Die Fête de la Musique wird seit 2008 an jedem 21. Juni in Hannover gefeiert. Das diesjährige Plakatmotiv ist natürlich wieder von dem hannoverschen Künstler Sebastian Peetz kreiert worden.

pdf Programmflyer (pdf)

pdf Übersichtskarte (pdf)

Zitate:
"Hannover ist erneut Teil einer weltweiten Bewegung: Mehr als 300 Städte rund um den Globus, 90 davon in Europa, rund 20 in Deutschland, feiern am 21. Juni die Fête de la Musique, die in diesem Jahr ganz im Zeichen des Rathaus-Geburtstages die Musik in die gesamte City tragen wird", erklärt Hans Mönninghoff, Erster Stadtrat der LHH.

"Der 21. Juni ist inzwischen eine feste Größe in Hannovers Eventkalender. Bands, Chöre, DJs, Solisten und Orchester aller Art machen die gesamte Innenstadt zu einer großen Bühnenlandschaft. Die Fête de la Musique 2013 demonstriert einmal mehr großen Gemeinschaftssinn in Hannover. Die Fête lebt vom Engagement aller, die Musik hören, selbst machen und lieben", erklärt Eventmanager Ralf Sonnenberg.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.