Region
Schreibe einen Kommentar

Park-and-ride-Anlage in Uetze-Dedenhausen wird vergrößert

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Pendler, die üblicherweise ihr Fahrzeug am Bahnhof in Uetze-Dedenhausen abstellen, müssen in den kommenden Woche mit Einschränkungen rechnen. Zwar bleiben die Park-and-ride-Stellplätze auf der Nordseite des Bahnhofs sowie zehn Stellplätze auf der Südseite wie gewohnt erhalten. Die Fläche an der Südseite, die nicht befestigt ist, und die angrenzenden Straßenrandbereiche stehen jedoch nicht zur Verfügung: In diesem Bereich – schon jetzt stark als Parkfläche genutzt – entstehen neue reguläre Stellplätze. Voraussichtlich bis Ende der Sommerferien ist der Bereich zumindest zum Teil gesperrt. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 9. Juni.

Insgesamt verdoppelt sich die Anzahl der Stellplätze am Bahnhof Dedenhausen – von jetzt 59 auf dann 119 Parkplätze. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 220.000 Euro. 75 Prozent der zuwendungsfähigen Baukosten samt Grunderwerb übernimmt das Land, den Rest die Region, die auch für die Planungskosten aufkommt. Im Zuge der Erweiterung der Park-and-ride-Anlage wird auch die Bike-and-ride-Anlage für Fahrräder an der Nordseite des Bahnhofs erneuert und etwas vergrößert.

Anfang des Jahres waren für das Bauvorhaben bereits Bäume gefällt worden. Der Ausgleich dafür ist für den Herbst 2008 im Bereich Uetze geplant. Die Erweiterung der Park-and-ride-Anlage in Dedenhausen ist für die Region Hannover ein weiterer Baustein, um die Attraktivität des schienengebundenen Personennahverkehrs zu erhöhen und die Nutzung der Bahn zu fördern.

PM: Region Hannover

 

Kategorie: Region

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.