Werbung
Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Berufsperspektiven am Hightech Standort Hannover

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Messegelände in Hannover: Hier trifft sich die IT-Branche im Frühjahr zur Cebit

Messegelände in Hannover: Hier trifft sich
die IT-Branche im Frühjahr zur Cebit

Eine Ausbildung im IT-Bereich bietet beste Zukunftsperspektiven. Dabei ist reicht die Palette von der IHK-Ausbildung zum Beispiel zum IT-Systemelektroniker/in bis hin zum Abschluss in einem technischen oder naturwissenschaftlichen Studiengang an einer Fachhochschule oder Universität.

Jedes Unternehmen benötigt heute Fachkräfte, die die IT-Infrastruktur planen, installieren, konfigurieren und pflegen. Ein reibungsloses Funktionieren von Telekommunikations- und IT-Infrastruktur ist zum geschäftskritischen Faktor geworden. Für diesen Part wird immer wieder ein Systemadministrator in Hannover gesucht. IT-Systemadministratoren oder manchmal auch als Netzwerkadministratoren bezeichnet sind in Firmen jeder Branche beschäftigt. Zu den Aufgabenbereichen gehört bereits die Bedarfsplanung an Hard- und Software für das Unternehmen und natürlich deren Einrichtung und Pflege. Besonders Sicherheitsaspekte bekommen dabei eine immer höhere Bedeutung. Ob Datenschutz oder Virenabwehr, der Systemadministrator sorgt mit Updates für die Software und im schlimmsten Fall mit einem Datenbackup dafür das die Geschäfte reibungslos weiter laufen können.

Bei der Berufswahl zum Systemadministrator ist es oft egal, ob Ausbildungs- und Prüfungsnachweise vorhanden sind oder man als Quereinsteiger diese Funktion anstrebt. Das hierfür benötigte Wissen wird in den seltensten Fällen in seiner Gesamtheit an Bildungseinrichtungen unterrichtet. Daher ist ein gesundes Maß an Eigeninitiative und autodidaktischem Lernen für diese Berufswahl hilfreich. Für alle Fachrichtungen der IT-Berufe sind gute bis sehr gute Englischkenntnisse erforderlich. Viele Arbeitsabläufe wie Software-Konfiguration oder individuelle Programmierung selbiger sind ohne ausreichenden englischen Wortschatz nicht durchführbar. Unabdingbar ist darüber hinaus die Bereitschaft sich ständig weiterzubilden, denn die IT-Branche ist permanenten Veränderungen unterworfen. Dafür bietet sie aber auch ein abwechslungsreiches Arbeitsumfeld, interessante Aufgabenstellungen und gute Zukunftsperspektiven.

Gerade in der Cebit Stadt Hannover werden Sie mit entsprechender Qualifikation keine Probleme haben eine Anstellung in diesem Bereich zu finden. Als Standort vieler Versicherungen und Finanzdienstleister ist die Region Hannover ein vielversprechender Anlaufpunkt für Computerberufe aller Art. Aber auch kleinere Unternehmen sind immer öfter auf eigene Fachkräfte oder externe Dienstleiter des IT-Bereichs angewiesen.

Ohne Computer und Internet wird heutzutage fast kein Geschäft mehr getätigt.

Kategorie: Allgemeine Nachrichten
Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.