Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Polizeipräsident und Regionspräsident spielen mit beim Fußballturnier „Kicken gegen Vorurteile“

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Unter dem Motto "Kicken gegen Vorurteile" werden auch in diesem Jahr wieder AfrikanerInnen und die Polizei zum sechsten Mal auf spielerische Art für eine Verbesserung der Verständigung zwischen OrdnungshüterInnen und MigrantInnen sorgen.

Das Turnier findet am Sonnabend, 31. August, ab 13 Uhr im Erika-Fisch-Stadion (ehemals Mehrkampfanlage), Inge-Machts-Weg 1 statt.

Zu Beginn des Spiels werden die Mannschaften nach dem Zufallsprinzip zusammengestellt. In bunt gemischten Spielteams setzen PolizistInnen, MitarbeiterInnen der Stadtverwaltung Hannover zusammen mit MigrantInnen ein Zeichen für Verständigung und gegen Vorurteile. Die Veranstaltung wird auch in diesem Jahr von unterschiedlichen Migranten-Sportvereinen unterstützt. Spiel, Spaß und die gegenseitige Begegnung stehen dabei im Vordergrund.

Mitglieder verschiedener Vereine sorgen für ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Das Präventionsteam der Polizeiinspektion West bietet unterhaltsame Attraktionen. Vereine führen Folklore-Tänze vor und ein Gospel-Chor sowie die Live-Band Hangover Underdogx werden für gute Stimmung sorgen. Der Erlös der Tombola kommt auch in diesem Jahr zu 100 Prozent einem wohltätigen Zweck zugute.

Polizeipräsident Volker Kluwe, Regionspräsident Hauke Jagau und Bürgermeister Bernd Strauch übernehmen die Schirmherrschaft und werden sich tatkräftig mit unter die Fußballteams mischen. Kicken gegen Vorurteile ist 2011 vom Deutschen Fußballbund (DFB) mit dem Integrationspreis "Fußball: Viele Kulturen – eine Leidenschaft" ausgezeichnet worden.

Das Turnier wird ab 13.15 Uhr durch folgende Personen eröffnet:

Begrüßung durch:

  • Bürgermeister Bernd Strauch
  • Regionspräsident Hauke Jagau
  • Polizeipräsident Volker Kluwe
  • Martin Kind, Präsident Hannover 96
  • Dr. Söhnke Burmeister, Lotto-Sport-Stiftung
  • Vertreter Niedersächsischer Fußballverband Kreis Hannover
  • Abayomi Bankole, Präsident Afrikanischer Dachverband Norddeutschland e.V.

Kicken gegen Vorurteile ist eine gemeinsame Veranstaltung des Afrikanischen Dachverbands Norddeutschland e.V., der Polizeidirektion Hannover, der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung, des Vereins Hannover 96, dem TALISA Kinderbuch-Verlag, der Landeshauptstadt Hannover und der Region Hannover.

Nähere Informationen gibt es bei Hasan Yilmaz, Telefon 168-44768, und Heike Faber, Telefon 168-44345, vom Fachbereich Sport- und Eventmanagement der Landeshauptstadt Hannover. Dort kann man sich auch melden, wenn man noch mitspielen möchte.

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.