Familien
Schreibe einen Kommentar

Dreiteiliger VHS-Workshop für Jugendliche: Extrem!…demokratisch.

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Zum Internationalen Tag der Demokratie 2013

Unter dem Arbeitstitel "Extrem!…demo-kratisch." bietet die Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover (VHS) im September einen Workshop, der sich an 14-bis 17-jährige Jugendliche richtet. Die Veranstaltung soll zeigen, wie auch rechtsextreme Organisationen sich Demokratie im Alltag zunutze machen.

Ziel ist die vorbeugende Arbeit gegen rechtsextreme Ideologien. Im Workshop stellen sich daher die Fragen: Was bedeutet Demokratie für mich und wie prägt das demokratische System den Alltag?

Die drei Workshop-Termine im Überblick:

Workshop 1
Input-Seminar
Montag (9. September), 16 bis 19 Uhr, Raum 210.
Brainstorming und Infos zum Thema "Demokratie und Rechtsextremismus": Was ist Demokratie? Wie ist sie entstanden? Wie funktionieren rechtsextreme Ideologien? Warum haben diese Zulauf? Was bedeutet Demokratie für die/den Einzelne/n?

Workshop 2
Fotosafari
Mittwoch (11. September), 16 bis 19 Uhr, Raum 210.
Es werden Motive zu den gesammelten Stichworten des ersten Workshop-Tages gesucht und per Handykamera abgelichtet. Hinterher erstellt jede Gruppe eine Collage.

Ergebnispräsentation
Mittwoch (18. September), 18 Uhr, VHS-Foyer, Raum 210.

Anmeldungen zu allen drei Workshops unter Angabe der Kursnummer: 120PGX1 sind noch möglich, per Mail an info@vhs-hannover.de oder per Anmeldeformular unter www.vhs-hannover.de.

Weitere Informationen gibt Arzu Altuð von der VHS telefonisch unter 168-43944 und per Mail an arzu.altug@hannover-stadt.de. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.