Senioren
Schreibe einen Kommentar

Neues Kreativangebot des KSH: Malerei wo Worte fehlen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Für sein neues Kreativangebot "Malerei wo Worte fehlen", sucht der Der Kommunale Seniorenservice Hannover (KSH) noch Interessierte Personen ab 60, die ab Montag, 2. September, regelmäßig montags von 10 bis 12 Uhr Lust auf kreative Stunden mit Zeichen- oder Maltechniken haben. Treffpunkt ist das Margot-Engelke-Zentrum (Kreativraum), Geibelstraße 90.

Wer offen für Neues ist, ist herzlich willkommen. Malutensilien für einen geringen Unkostenbeitrag gibt es vor Ort. Die Leitung hat Kunsttherapeutin Carola Walter-Opitz.

Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben.

Anmeldungen nimmt Ingeborg Dahlmann vom KSH unter den Telefonnummern 168-43829 und 168-30284 entgegen.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Kategorie: Senioren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.