Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Jasmins großer Abend – 14-Jährige erhält Preis für Bürgerliches Engagement

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
 Im gleichen Takt für Organspende. Von rechts: Jasmin Ehrich (14 J.), Hannovers Bürgermeister Bernd Strauch und Ira Thorsting von den Kleinen Herzen mit dem Leinestern-Preis.

Im gleichen Takt für Organspende. Von rechts: Jasmin Ehrich (14 J.), Hannovers Bürgermeister Bernd Strauch und Ira Thorsting von den Kleinen Herzen mit dem Leinestern-Preis.

Sie hatte nur ein paar Stunden frei bekommen von der MHH-Kinderherzklinik, aber das wollte sie sich nicht entgehen lassen: Jasmin Ehrich, die seit über einem Jahr auf eine Herztransplantation wartet, war für den "Leinestern" nominiert, einen Ehrenpreis, den das Freiwilligenzentrum Hannover alle zwei Jahre für besonderes gesellschaftliches Engagement vergibt. Jasmin hat bei Nachbarn und Bekannten Spenden für den Verein "Kleine Herzen Hannover" gesammelt, der sich um die Betreuung herzkranker Kinder und ihrer Angehörigen in der Medizinischen Hochschule Hannover kümmert. Jasmin hat Kekse gebacken und in ihrer Schule verkauft. Und sie engagiert sich zusammen mit Ira Thorsting von den Kleinen Herzen, um die Bereitschaft zur Organspende in der Öffentlichkeit zu erhöhen.Das erkannten auch die Bürger Hannovers an, die per Telefon abstimmen sollten: Jasmin ist die bisher jüngste Trägerin des "Leinestern".

Weitere Informationen über Jasmin Ehrich, über angeborene Herzfehler und über das Thema Organspende unter www.kleineherzen.de.

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.