Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

10 Jahre Seilgarten Hannover – Fachtag

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Der Seilgarten Hannover wird zehn Jahre alt. Zum Jubiläum soll auf einem Fachtag am Mittwoch (4. September) im Freizeitheim Lister Turm, Walderseestraße 100, die Entstehung, Entwicklung und das Besondere dieser Einrichtung auf dem "Markt" der immer zahlreicher werdenden Seilgärten nicht nur in Hannover und Umgebung vorgestellt werden.

Unter dem Motto "10 Jahre Pädagogik in den Bäumen der Eilenriede – 10 Jahre Seilgarten Hannover, Bilanz und Ausblick" gibt der Tag Einblicke in die Strukturen und pädagogischen Grundsätze der Einrichtung und stellt sie zur Diskussion. Es soll deutlich werden, was den Seilgarten Hannover von anderen unterscheidet und so attraktiv macht, dass im Jahr 2012 über 13.000 BesucherInnen, vorrangig Kinder und Jugendliche, an den Trainingsprogrammen teilgenommen haben.

Ohne die Kompetenzen der verschiedenen Kooperationspartner ist der Seilgarten Hannover undenkbar. Sie begründen ihr Engagement und ihre Erwartungen.

Der Fachtag soll mit Vorträgen, Workshops und Diskussionen helfen, den Seilgarten Hannover zukunftsfähig zu machen und seine pädagogische Arbeit fortzuführen.

Auf dem Programm stehen neben Vorträgen und Diskussionen Workshops zu den Themen

  • "Risk und Fun" – Spielformen des Kletterns als erlebnispädagogisches Handlungsfeld
  • Sicherheit und Risiko – Verantwortung im pädagogischen Lernfeld Seilgarten
  • Was geht!? – Erlebnispädagogische Möglichkeiten im städtischen Raum
  • Beim Klettern für den Beruf lernen? – Förderung beruflicher Handlungskompetenz im Seilgarten Hannover
  • Hoch hinaus – Klettern selbst versuchen/erfahren 
  • "Super-Team"-Tag – und wie geht es weiter? Zur Nachhaltigkeit von erlebnispädagogischen Programmen durch Reflexion

Das Kooperationsprojekt "Seilgarten Hannover" wurde im Jahr 2003 initiiert und ist aus erlebnispädagogischen Aktivitäten verschiedener Träger aus der Kinder- und Jugendarbeit in Hannover entstanden. Seitdem ist der Betrieb kontinuierlich auf- und ausgebaut worden und ist als Angebot für die außerschulische Bildung, die Kinder- und Jugendarbeit und als stadtweites erlebnispädagogisches Angebot ein fester Bestandteil in Hannover.

Der Seilgarten besteht aus niedrigen und hohen Elementen. Bei den niedrigen Elementen stehen die Gruppe und ihre Fähigkeit, gemeinsam Probleme zu lösen, im Mittelpunkt. Bei den Hochseilelementen müssen die TeilnehmerInnen ihren Weg in einer Höhe von fünf bis 20 Metern Höhe finden und gesichert Bewegungs- und Teamaufgaben bewältigen. Hierbei spielt die Auseinandersetzung mit sich selbst und der Gruppe die entscheidende Rolle.

Der Seilgarten Hannover ist als pädagogisches Projekt ausgerichtet. Die Trainingsprogramme im Seilgarten orientieren sich an Konzepten des handlungs- und erfahrungsorientierten Lernens. Dabei steht ganzheitliches Lernen mit "Kopf, Herz und Hand" im Mittelpunkt.

Der Seilgarten ist ein Kooperationsprojekt von:

  • SDJ Die Falken
  • Verein für Erlebnispädagogik und Jugendsozialarbeit (VEJ)
  • Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Jugend und Familie
  • BBS 3 – Schule für Berufe am Bau
  • Jugendverband der Evangelischen Freikirchen
  • Albert-Schweitzer-Schule Hannover
  • Stephansstift
  • BBS 3 Burgdorf – Berufsbildende Schulen

Informationen zum Seilgarten und zum Fachtag im Internet unter www.seilgarten-hannover.de.

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.