Werbung
Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Ausflug in den Schnee – richtig fahren auf verschneiten Straßen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Ausflug in den Schnee (Bild: © David De Lossy/Photodisc/Thinkstock)

Ausflug in den Schnee

Auch in der kalten Jahreszeit hat Hannover viel zu bieten. Spaziergänge in den Herrenhäuser Gärten oder ein Bummel durch die gemütliche Fußgängerzone Kröpcke sind genau das Richtige, um dem Alltag zu entfliehen. Ein besonderes Erlebnis ist der Weihnachtsmarkt im Zoo Hannover. Weihnachtshütten erstrahlen im Lichterglanz, Kids vergnügen sich beim Eisstockschießen oder auf einer riesigen Schlittschuhbahn – das perfekte Ausflugsziel für die ganze Familie. Damit die winterliche Fahrt in den Schnee keine Schlitterpartie wird, haben Automobilclubs ein paar Tipps für Autofahrer.

Für winterfeste Bereifung sorgen

Auch wenn Kids vor Freude jubeln, wenn es in den weihnachtlichen Erlebnis-Zoo geht, muss der Fahrer einen kühlen Kopf bewahren und für winterfeste Bereifung sorgen. Damit das Fahrzeug auch bei Schnee und Matsch gute Bodenhaftung hat, sollten gute Winterreifen aufgezogen werden. weitere Informationen über Pneus namhafter Hersteller finden Autofahrer hier. Wer auf eine Winterreise geht, muss immer mit Schneefällen und starkem Regen rechnen. Die richtigen Reifen minimieren die Gefahr von Rutschpartien auf schneebedeckter Fahrbahn und verkürzen den Bremsweg.

Vorsichtig Gas geben und bremsen

Auch wenn es die ganze Familie kaum erwarten kann, in die winterlichen Zauberwelten des Hannoverschen Zoos einzutauchen, ist auf verschneiten Straßen Bedächtigkeit gefragt. Autofahrer sollten immer vorsichtig Gas geben und bremsen. Wer auf schneebedeckter Fahrbahn beim Anfahren ordentlich aufs Gaspedal tritt, erreicht allenfalls das Durchdrehen der Räder. Auf Schnee kann es hilfreich sein, im zweiten statt im ersten Gang anzufahren und die Gänge zügig hochzuschalten. Bei allen anderen Fahrmanövern empfiehlt sich die sanfte Tour. Um unfreiwillige Schleuderaktionen zu vermeiden, ist weiches, rundes Lenken die beste Strategie. Auch beim Bremsen ist Vorsicht geboten. Wer kein ABS hat, sollte auf schneeglatter Fahrbahn erst auskuppeln und dann sanft bremsen.

Zwangspausen im Schnee einkalkulieren

Ausflügler, die an einem eisig kalten Wintertag unterwegs nach Hannover sind, sollten Zwangspausen einkalkulieren. Versierte Autofahrer rechnen jederzeit mit einem Stau oder auch mit einem Unwetter. Wer sein Auto vor der Winterreise volltankt, muss nicht fürchten, bei Stillstand im kalten Auto zu zittern. Clevere packen noch Thermoskannen mit heißen Getränken, Snacks und Wolldecken ein. Räumfahrzeuge, die mit Schneepflügen im Einsatz sind, dürfen nicht überholt werden und haben grundsätzlich Vorfahrt. Wer hinter einem Räumfahrzeug herfährt, sollte genügend Abstand halten, um nicht in riesige Salzfontänen zu geraten. Mit einem winterfesten Auto und den Wetterbedingungen angepassten Fahrkünsten gelangt die Familie sicher ans Ziel und kann sich auf die zauberhaften Winterwelten im Zoo freuen.

Bild: © David De Lossy/Photodisc/Thinkstock

Kategorie: Allgemeine Nachrichten
Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.