Werbung
Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Immobilienmarkt in Hannover floriert

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Egal auf welchem Sektor, ob Büroflächen, Einzelhandelsobjekte oder Wohnbebauung der Immobilienmarkt in Hannover floriert.

Die Immobilienmarktberichte der Landeshauptstadt Hannover geben regelmäßig Auskunft über die aktuellen Trends. 

Die Landeshauptstadt Hannover ist einer fünf umsatzstärksten Handelsstandorte Deutschlands. Dem entsprechend sind gute Einzelhandelslagen sehr begehrt. Die 1A Lage in Hannovers City liegt mit einer Durchschnittsmiete von 140,- € pro Quadratmeter auf Rang 9 deutscher Großstädte. Nichtsdestotrotz steht Verkaufsfläche in Hannovers Top-Lage nicht lange leer.

Auch der hannoversche Büroimmobilienmarkt bleibt eine zuverlässige Bank: 150.000 qm Fläche wurden 2012 in Hannover und den beiden Nachbarstädten Laatzen und Langenhagen umgesetzt. In der Innenstadt Hannovers werden im Rahmen des städtebaulichen Konzeptes „City 2020+“ am Klagesmarkt, am Marstall, am Köbelinger Markt oder am Hohen Ufer neue Büroflächen erschlossen. Die Spitzenmieten in den Bürozentren und insbesondere am Cityrand lagen Ende 2012 bei ca. 10,30 €/qm (plus 3% gegenüber Ende 2011).

Derzeit leben in Hannover 520.000 Menschen. Prognosen gehen davon aus, dass die Zahl weiter steigen wird, um bis zu 12.000 Menschen bis zum Jahr 2025. Die Landeshauptstadt legt mit ihrem „Wohnkonzept Hannover 2025“ einen Aktionsplan für bis zu 8.000 neue Wohnungen vor. Ziel ist es Wohnraum für alle zu schaffen. Insbesondere kleine Wohnungen für Ein-Personen-Haushalte und große Wohnungen für Familien sind ein knappes Gut in guten Lagen. Der Wohn-Immobilienmarkt in Hannover steht vor der Herausforderung, bezahlbaren familien- und mobilitätsgerechten Wohnraum anzubieten. Auch für Bevölkerungsschichten mit moderaten Einkommen soll ein bezahlbares und modernen Wohnansprüchen genügendes Wohnungsangebot zugänglich sein.

Auf der Suche nach passenden Wohnträumen oder den perfekten Ladenräumen für Ihre Geschäftsidee sind Immobilienmakler eine gute Anlaufstelle. Renommierte Firmen haben einen guten Überblick über den aktuellen Immobilienmarkt und können spezielle für Ihre Bedürfnisse schnell das richtige Objekt finden.

Wie findet man nun den Makler, der zu mir passt? Ganz einfach! Hier können Sie Immobilienmakler in Hannover vergleichen. Beim Vergleich sollte man darauf achten, dass der Makler in der Region ansässig ist, was in der Regel gute Kenntnisse des örtlichen Marktgeschehens mit sich bringt. Viele Makler haben sich auch auf bestimmte Schwerpunkte spezialisiert. Es macht schon einen erheblichen Unterschied ob eine Eigentumswohnung oder eine Lagerhalle gesucht wird.

Bei 4,9 Mio. qm Büroimmobilienfläche, 1,91 Mio. qm Verkaufsfläche im Einzelhandel und eine Potenzial für 12.300 neue Wohnungen auf bisher unbebauten Flächen in Hannover sollte für jeden etwas zu finden sein. Aber gerade wenn der Markt so riesig ist, fällt es dem Laien schwer den Überblick zu behalten. Hier hilft ihnen der Immobilienmakler ihres Vertrauens mit seiner Fachkompetenz sicher weiter.

Kategorie: Wirtschaft
Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.