Politik
Schreibe einen Kommentar

Stadt lädt zur Informationsveranstaltung zum temporären Kita-Bau Lüerstraße Angesichts der aktuelle

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Angesichts der aktuellen Diskussionen um den Standort einer temporären Kita auf dem von Kaiser-Wilhelm-und Ratsgymnasium und Sophienschule an der Lüerstraße genutzten Schulsportplatz lädt die Stadt für kommenden Dienstag zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung ein. Sie richtet sich insbesondere an betroffene Eltern und SchülerInnen der beiden Schulen beziehungsweise ihre Vertretungen sowie Mitglieder des Stadtbezirksrates Mitte.

Schul- und Kulturdezernentin Marlis Drevermann und VertreterInnen der Verwaltung berichten über die Auswahl des Geländes und das weitere Vorgehen und stehen für eine gemeinsame Diskussion zur Verfügung am Dienstag (29. Oktober), 16 Uhr, Europasaal im Haus der Jugend, Maschstraße 22-24.

Bis zur Fertigstellung eines neuen Schulzentrums mit Kindertagesstätte, Grundschule und Sporthalle in der Birkenstraße benötigt die Stadt eine temporäre Einrichtung zur Kinderbetreuung, um den Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz in den Stadtteilen Mitte und Südstadt-Bult erfüllen zu können.

Laut einstimmigem Beschluss des Verwaltungsausschusses im vergangenen Juni soll daher zeitlich befristet eine Kindertagesstätte in Containerbauweise auf einem Teil der Sportfläche errichtet werden, die vom Kaiser-Wilhelm-und Ratsgymnasium und der Sophienschule an der Lüerstraße genutzt wird. Von Lage und Größe entspricht das Grundstück in städtischem Besitz nach Prüfung aller Alternativen in der Nähe des endgültigen Standortes Birkenstraße als einziges den Rahmenbedingungen der Kinderbetreuung in der benötigten Größenordnung. Schulsport ist dort weiterhin mit einigen Einschränkungen gegenüber dem Gewohnten möglich.

Zurzeit finden bauvorbereitende beziehungsweise verkehrssichernde Maßnahmen statt, die eigentlichen Bauarbeiten beginnen nach der Informationsveranstaltung.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.