Familien
Schreibe einen Kommentar

Sommer-FerienCard 2009

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Verkauf und Anmeldefrist beginnt

"Quietschbunt und aktiv" – so werden die Sommerferien (25. Juni bis 5. August) für alle hannoverschen Schulkinder von sechs bis 15 Jahren, die sich ab Montag (25. Mai) bei einer der Verkaufsstellen (siehe unten) für neun Euro die SommerferienCard 2009 besorgen.

Der Farbkasten für die Ferien ist das 140 Seiten dicke kostenlose Programmheft, das es zusammen mit der Karte und im Internet unter www.feriencard-hannover.de gibt.

Aus 237 verschiedenen Angeboten mit und ohne Anmeldung kann man sich die passende kreative, sportliche, spannende, fröhliche oder informative Farbzusammenstellung für die Ferien aussuchen. Fast alles findet mehrfach statt, so dass die Chancen auf die Teilnahme groß sind. Es gibt viele kostenlose Programmpunkte, für andere wird eine Teilnahmegebühr erhoben.

Mit dabei sind wie jedes Jahr der kostenlose Eintritt in viele Schwimmbäder und beliebte "Klassiker" wie Klettern im Seilgarten, Rudern, Discos, Besichtigungen, Kreativwerkstätten, Verbrecherjagd bei der Polizei und Familienaktionstag der Bereitschaftspolizei, der Blick hinter die Kulissen der Feuerwehr oder das Sommercamp im Kinderwald.

Die wohnortnahe Ferienbetreuung bietet in verschiedenen Stadtteilen jeweils eine Woche lang abwechslungsreiche Aktionen, bei denen man andere Kinder kennen lernen und viel Spaß haben kann.

Natur- und TierfreundInnen finden wieder viele Forschungsmöglichkeiten in der Umwelt und besonders viele Angebote "rund um das Pferd".

Neu in diesem Jahr ist:

  • In fünf farbigen Wochen sind fünf Farbwelten kreativ zu entdecken: grün wie der Dschungel, bunt wie der Regenbogen, gelb wie die Sonne, knallbunt wie das Leben, kunterbunt wie die Stadt der Zukunft.
  • Auch akustisch ist das Programm bunt: Man kann Musik auf Instrumenten der Musikschule ausprobieren oder sich zu ihr bewegen, von Hip-Hop und Streetdance bis zu Standardtänzen.
  • Beim großen Auftaktfest am Sonnabend (20. Juni) kann man von 15 bis 18 Uhr im Haus der Jugend und bei schönem Wetter auf dessen Außengelände spielen und Spaß haben – und sich nach Restplätzen und Angeboten erkundigen.

Die FerienCard 2009 ist die 37. Ausgabe des Sommerferienprogramms der Stadt Hannover. 2008 haben rund 8.000 Kinder und Jugendliche die Card gekauft.

Die FerienCard 2009 gibt es ab Montag (25. Mai) im Haus der Jugend, Rathaus, in der Touristen Information, im Üstra Service City Center, in den Freizeitheimen, Stadtbibliotheken, im Vahrenwalder Bad, Nord-Ost-Bad, Kleefelder Bad, Misburger Bad, Ricklinger Bad, Stöckener Bad und Lister Bad, in einigen Bürgerämtern.

Sie ist der Schlüssel zur Programmteilnahme und zum kostenlosen Besuch vieler Schwimmbäder. Sie ist keine Fahrkarte! Dafür gibt es ein spezielles Ferienangebot der Üstra.

Im Programmheft und im Internet findet sich das Formular, mit dem man sich für eine der Aktionen schriftlich registrieren lässt, für die eine Anmeldung notwendig ist.

Schriftlich anmelden kann man sich ab Montag (25. Mai) bis Montag (8. Juni).

Ab Montag (15. Juni) ist dann die Telefon-Hotline mit der Nummer 0511/168-49052 geschaltet, für die Vergabe von Restplätzen und Hilfe bei der Suche nach verfügbaren Angeboten.

Auskünfte gibt Doris Wesche vom FerienCard-Team unter der Telefonnummer 0511/168-44129.

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.