Familien
Schreibe einen Kommentar

Mobile Kinderarbeit der Christl. Pfadfinder gerettet – Neuer Feuerwehr-Oldtimer in Sicht

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Das alte Jukimob geht jetzt in den Ruhestand

Das alte Jukimob geht
jetzt in den Ruhestand

Die hannoverschen Christlichen Pfadfinder sind froh, dass sich nach einigen bangen Wochen das Problem des defekten feuerroten Spielmobils gelöst hat. Es sieht so aus, als könnte das „Jukimob“ (Jugend- und Kindermobil), so der Name der Einrichtung, seine Arbeit in den hannoverschen Neubaustadtteilen fortsetzen. Zum Einsatz käme dann als dritter Träger des Namens „Jukimob“ ein Iveco – Frontlenker aus dem Baujahr 1990.

Die Pfadfinderinnen und Pfadfinder waren nach entsprechenden Meldungen über die Havarie von den vielen Hilfs- und Unterstützungsangeboten überwältigt. Es meldeten sich einzelne, die Motoren vermitteln wollten, andere, die Tipps für günstige Reparaturmöglichkeiten organisierten, am weitesten ging das Angebot des Akakraft („Arbeitskreis Kraftfahrzeuge“ ) von der Leibniz Uni, der sich bereit erklärte, einen Motor, so er denn gefunden würde, in das alte Mobil aus dem Jahr 1981 einzubauen.

All diese Pläne mussten und konnten glücklicherweise aufgegeben werden, als ein Angebot einer Firma, die mit gebrauchten Feuerwehrautos handelt, einging, dem VCP einen Iveco-Frontlenker aus dem Jahr 1990 wirklich sehr günstig zu verkaufen. Gleichzeitig gab es ein das alte defekte Auto in Zahlung zu nehmen.

Die Christl. Pfadfinder mussten einfach zugreifen und bedauern, damit allen Hilfsangeboten eine Absage erteilen zu müssen. Sie hoffen jetzt darauf, dass sich auch hannoversche Bezirksräte an der Finanzierung beteiligen

Damit stehen die Chancen ausgesprochen günstig, dass das neue Mobil seine Arbeit Anfang des Jahres 2014 aufnimmt. Vorher muss noch Pfadfindertypisches (Logo) und der Schriftzug „Jukimob ist da – wo Kinder sind“ angebracht werden.

Dann können die Einsätze in den hannoverschen Stadtteilen, in denen sonst nichts oder wenig für Kinder angeboten wird, wieder beginnen. Das Auto wird dann, vollgepackt mit Spiel- Bastel- Erkundigungsmaterial, so lange wie möglich im Freien im Einsatz sein. Das Jukimob und die Kinder trotzen traditionell Wind und Wetter

Die Kinder in Hannover und den Umlandgemeinden freuen sich, dass sie „ihr“ Jukimob, wenn auch in der dritten Generation, wieder haben, und nicht mehr der langweilige Bulli kommt. Der VCP Hannover ist der christliche Pfadfinderverband in Hannover , er ist Mitglied im Stadtjugendring , in der Bundearbeitsgemeinschaft der Spielmobile und der Landesarbeitsgemeinschaft sozialer Brennpunkte.

www.vcphannover.de

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.