Polizeipresse
Schreibe einen Kommentar

Kellerbrand in der Nordstadt

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

In einem Mehrfamilienhaus in der Lilienstraße, Stadtteil Nordstadt, kam es am Wochenende zu einem Kellerbrand. Personen waren zu diesem Zeitpunkt nicht in dem Mehrfamilienhaus anwesend. Die Elektroinstallation und  die zugehörigen Versorgungsanlagen im Keller sowie  das Hauptversorgungskabel der Lilienstraße wurden durch den Brand erheblich beschädigt. Das Mehrfamilienhaus musste komplett stromlos geschaltet werden, mehrere Häuser  in der  Lilienstraße sind ebenfalls ohne Strom.

Am Samstag, gegen 18:17 Uhr erhielt das Lage- und Führungszentrum der Feuerwehr Hannover einen Anruf zu einer starken Rauchentwicklung aus einem Mehrfamilienhaus in der Lilienstraße. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang dichter Rauch aus mehreren Kellerfenstern. Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht in dem Mehrfamilienhaus. Die Feuerwehr setzte mehrere Einsatztrupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung, Verhinderung der Verrauchung des Treppenraumes und Kontrolle der Wohneinheiten ein. Um 18:47 Uhr konnte  „Feuer aus“ gemeldet werden.

Durch den Brand wurden die Elektroeinspeisung sowie die zugehörigen Versorgungsanlagen und das im Keller verlaufende Hauptversorgungskabel der Lilienstraße erheblich beschädigt. Mehrere  Mehrfamilienhäuser sind durch den Primärschaden in der Lilienstr. 22 ebenfalls ohne Strom.  Mitarbeiter der Stadtwerke beginnen nach Abschluss der Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr umgehend mit der Reparatur des Hauptversorgungskabels, um die Stromversorgung für die nicht vom Brandschaden betroffenen Häusern wieder herzustellen. Die Anwohner des primär betroffenen Mehrfamilienhauses können zunächst nicht in die Wohnungen zurückkehren.

Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen ca. € 30.000,-. Zur Ermittlung der Brandursache hat die Kriminalpolizei ihre Arbeit aufgenommen.Die Feuerwehr setzte 23 Einsatzkräfte ein. Der Einsatz war gegen 20:00Uhr beendet.

PM: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Landeshauptstadt Hannover

 

Kategorie: Polizeipresse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.