Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Zehn Jahre Neujahrskonzert à la Valentin

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Zehn Jahre Neujahrskonzert à la Valentin

Zehn Jahre Neujahrskonzert
à la Valentin

Das Neue Ensemble zu Gast in der kestnergesellschaft Hannover

Ein Argentinier mit französischer Staatsbürgerschaft, ein Norditaliener aus der Schweiz, ein Grieche auf dem Weg durch die Stipendiatenstätten Europas und Karl Valentin!

Bereits zum zehnten Mal veranstaltet Das Neue Ensemble sein traditionelles Neujahrskonzert à la Valentin. Am 1. Januar um 11.30 Uhr lädt das Hannoveraner Ensemble gemeinsam mit der kestnergesellschaft in die Räumlichkeiten der kestnergesellschaft ein, um das Neue Jahr gebührend einzuleiten.

Auf dem Programm: Ein Argentinier mit französischer Staatsbürgerschaft, ein Norditaliener aus der Schweiz und ein Grieche, der sich zurzeit auf dem Weg durch die Stipendiatenstätten Europas befindet. Diese drei haben dem Ensemble ihre Partituren geschickt, die so gut sind, das sie nicht zurückgeschickt wurden. Jede hat ihren eigenen Anknüpfungspunkt in: Amerika. Und dazu: Alle fünfzehn Minuten, wie von Karl Valentin gefordert, »ein zünftiger Marsch oder Glühwürmchenidyll zur Erholung des kleinen Mannes«.

Karten gibt es für 10/15/20 Euro im Vorverkauf an der Kasse der kestnergesellschaft sowie unter 0511/161 19 83 im musik für heute e.V. Büro oder per E-Mail unter musikfuerheute@t-online.de. Mitglieder der kestnergesellschaft erhalten Karten in der zweiten Kategorie für 10 Euro.

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.