Bio & Fair
Schreibe einen Kommentar

Matinee im Foyer: Schmeckt’s? Was bei uns auf den Teller kommt

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Calenberger Pfannenschlag und Kanzlerplatte, Grünkohl und Steinhuder Aal – Hannovers Spezialitäten stehen nicht im Ruf, in der Feinschmeckerküche gegart zu werden. Aber sind das wirklich Gerichte, die hier am häufigsten auf den Teller kommen? Oder den Menschen in der Region am besten schmecken? Wie hat sich unsere Ernährung in den vergangenen hundert Jahren entwickelt? Und wovon hängt es ab, ob ich lieber Burger oder Salat esse?

Um die Produktion von Lebensmitteln, um Genuss und Konsum geht es am Sonntag, 6. April 2014, in der Matinee im Foyer im Haus der Region. Über aktuelle Trends in der Gastronomie diskutieren mit dem Publikum: Küchenchef Tony Hohlfeld vom Restaurant Ole Deele in Burgwedel, Prof. Dr. Eva Barlösius vom Institut für Soziologie der Leibniz Universität Hannover, der Bauer, Schlachter und Vermarkter Hendrik Stolze aus Uetze sowie Rainer Wagner, Feuilletonist und Feinschmecker aus Hannover. Moderiert wird die Runde von der hannoverschen Journalistin Tanja Schulz.

„Schmeckt’s? Was bei uns auf den Teller kommt" lautet der Titel der Matinee im Foyer. Beginn ist 11 Uhr in der Hildesheimer Straße 18 in Hannover. Der Eintritt beträgt drei Euro, Getränke sind kostenfrei. Weitere Informationen unter Telefon (0511) 616-22208 oder unter www.hannover.de.

Die Matinee im Foyer

Zuhören, mitdenken, mitdiskutieren – alle zwei Monate tauschen sich auf Einladung der Region Hannover Expertinnen und Experten vor Publikum über Alltagsphänomene, gesellschaftliche Fragen und Entwicklungen unserer Zeit aus – in lockerer Atmosphäre, sonntags vormittags im Foyer des Regionshauses.

Pressemitteilung: Region Hannover

Kategorie: Bio & Fair

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.