Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Auszüge aus STELLAR (Wandering Stars Suite) beim KUBUS-LUNCH-CONCERT im April

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Kunst und Musik, mitten am Arbeitstag bieten die KUBUS-LUNCH-CONCERTS in der städtischen Galerie KUBUS. Am Dienstag (8. April) gibt es um 12.12 Uhr Auszüge aus STELLAR (Wandering Stars Suite) zu hören. Im Anschluss an das Konzert: Führung durch die aktuelle Ausstellung "Meet!2014 – Aus der Luft gegriffen".

Der Eintritt kostet fünf Euro, mit HannoverAktiv-Pass drei Euro. Ein Brötchen ist im Eintritt inbegriffen, Getränke können erworben werden. Das Konzert dauert zirka eine halbe Stunde.

Die Reihe KUBUS-LUNCH-CONCERTS wird gefördert vom Kulturbüro der Stadt, der NDR-Musikförderung und den Freunden der Nordstadt-Konzerte.

Die Komposition STELLAR ist eine elektronische Komposition, die vom in Hannover lebenden Komponisten Damian Marhulets in einer Zusammenarbeit mit der Pianistin Marina Baranova – einer jungen und virtuosen Grenzgängerin zwischen Klassik und Moderne – und dem zweimal mit dem Echo Klassik ausgezeichneten Ausnahmegitarristen Frank Bungarten speziell für die MEET!2014 Kunstausstellung entwickelt wurde. Dieses Werk, das mit seiner Besetzung von unter anderem Cembalo und Gitarren auch auf ein Instrumentarium der "Alten Musik" zurückgreift, wird durch Werke aus vergangenen Epochen kontrastiert. Neue Musik zeigt sich auf der Basis der eigenen Traditionen.

Das ganze Konzert STELLAR (Wandering Stars Suite) ist dann am Dienstag Abend (8. April) um 19.30 Uhr in der städtischen Galerie KUBUS, Theodor-Lessing-Platz 2, zu hören. Karten kosten zehn, ermäßigt fünf Euro (SchülerInnen, StudentInnen, Aktiv-Pass-InhaberInnen). Für Reservierungen steht die Telefonnummer 168-45790 zur Verfügung.

Der nächste Termin der KUBUS-LUNCH-CONCERTS ist am 3. Juni um 12.12 Uhr mit Peter Maxwell Davies (*1934) "Eight songs for a mad king", Samuel Hasselhorn, Bariton, von Pro Artibus Hannover unter der Leitung von Hans-Christian Euler.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.