Verkehrsinformationen
Schreibe einen Kommentar

HANNOVER MESSE: Einbahnstraßenregelung auf dem Messeschnellweg entfällt

Messeschnellweg

Messeschnellweg

In Übereinstimmung mit den Vertretern der Polizeidirektion Hannover, der Verkehrsmanagementzentrale, der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr und der Deutschen Messe AG hat die Straßenverkehrsbehörde der Landeshauptstadt Hannover entschieden, dass die Maßnahmen A (Anfahrt) und R (Rückfahrt) während der HANNOVER MESSE von Montag (7. April) bis Freitag (11. April) nicht eingerichtet werden.

Diese Entscheidung basiert zum einen auf der prognostizierten BesucherInnenzahl und zum anderen auf einer modifizierten Verkehrsführung, die das Verkehrsaufkommen von Norden – über den Messeschnellweg – maßgeblich reduziert. Die Zahl der BesucherInnen fällt aufgrund unterschiedlicher Ausstellungskonzepte in den geraden Jahren geringer aus als in den ungeraden. Somit werden für dieses Jahr weniger BesucherInnen erwartet. 2012 wurde lediglich an drei Messetagen die Maßnahme A eingerichtet und auf die Maßnahmen R verzichtet. 2010 gab es weder die Maßnahmen A noch R. Zudem werden MessebesucherInnen aus dem Osten ab dem Kreuz Wolfsburg/Königslutter von der Bundesautobahn (BAB) 2 über die BAB 39 und ab dem Dreieck Salzgitter über die BAB 7 mittels zusätzlicher Verkehrsbeeinflussungsanlagen nach Hannover zum Messegelände umgeleitet. Grund hierfür: eine Baustelle auf der BAB 2 zwischen der Anschlussstelle Lehrte und dem Kreuz Hannover-Ost.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Kategorie: Verkehrsinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.