Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Literarisches Quintett – Lesung mit Musik in der Stadtbibliothek

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Zum Gedenken an den Jahrestag der Bücherverbrennung präsentiert das Literarische Quintett am Dienstag (6. Mai) um 19.30 Uhr Gedichte, Chansons und Lieder nach Texten von Mascha Kaléko.

Die jüdische Dichterin Mascha Kaléko wurde 1907 in Galizien geboren und war in den zwanziger Jahren in Berlin mit der literarischen Elite bekannt. 1938 emigrierte sie in die USA, siedelte 1960 nach Israel über und starb 1975 in Zürich.

Klaus-Peter Großmann, Leon Fauth, Christine Eichenberg, Annalena Pätzold und Thomas Stolze bilden das Literarische Quintett. Musikalisch begleitet werden sie von dem Sänger und Gitarristen Harald Katzsch-Duprée.

Veranstaltungsort ist die Stadtbibliothek Hannover, Hildesheimer Straße 12. Der Eintritt ist frei.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.