Sport
Schreibe einen Kommentar

Samstag, 21. Juni: Fußballturnier „Kicken gegen Vorurteile“

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Unter dem Motto "Kicken gegen Vorurteile 2014" sorgen Afrikaner/innen und die Polizei zum siebten Mal auf spielerische Art für eine Verbesserung der Verständigung zwischen Ordnungshütern und Migranten. In bunt gemischten Spielteams setzen Polizistinnen und Polizisten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung der Stadt Hannover und Migrantinnen und Migranten aus der Region Hannover ein Zeichen für Verständigung und gegen Vorurteile. Die Veranstaltung wird auch in diesem Jahr von unterschiedlichen Migranten-Sportvereinen unterstützt.

Das Turnier findet am Samstag, 21. Juni ab 13 Uhr im Erika-Fisch-Stadion (vormals Mehrkampfanlage), Inge-Machts-Weg 1 statt.

Die Veranstalter: "Freuen Sie sich auf ein Fußball-Erlebnis der besonderen Art, genießen Sie das bunte Rahmenprogramm und lernen Sie Ihre Mitmenschen aus einem völlig neuen Blickwinkel kennen!" Mitglieder verschiedener Vereine sorgen für ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Mit dabei sind u.a. der Gospelchor Matthew 7, die "Deisterjungens-Band", eine Puppenbühne und die Ballettschule Feigin. Ferner wird es eine Tombola mit attraktiven Preisen geben.

Der Eintritt ist frei.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.