Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Roter Faden – Stadt Hannover muss Prioritäten setzten

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Auf dem

Auf dem "Roten Faden"

Seit vielen Jahren führt der "Rote Faden" zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt Hannover und ist inzwischen schon selbst zur Sehenswürdigkeit geworden.

Nun fragt man sich bei der Stadt, ob dies noch zeitgemäß ist. Die Erneuerung des markanten Wegweisers kostet eben auch Geld. 20.000 Euro hatte man 2012 dafür ausgegeben und jetzt klaffen durch Bauarbeiten schon wieder etliche Lücken im Rundweg. Diese werden jetzt probehalber durch Aufkleber mit einem Pfeil geschlossen.

Falls die Politik zu dem Schluss kommt, das der "Rote Faden" in Zukunft verzichtbar ist wäre Hannover wieder um eine Attraktion für Touristen ärmer. Immerhin verkauft sich die Begleitbroschüre seit Jahren sehr gut was für die Attraktivität des Ganzen spricht.

Wenn man bedenkt, dass der Neubau des Sprengelmuseums mal wieder um die Kleinigkeit von 2,5 Millionen Euro teurer wurde. Von diesem Geld hätte man den "Roten Faden" ca. 125-mal erneuern können. Also bis zum Jahr 2264! Schade um eine im Vergleich sehr kostengünstige Idee.

Der Rote Faden – Stadtführer durch Hannover

 

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.