Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

KUBUS-LUNCH-CONCERT: PianoBrassTrio Hannover mit Werke von Purcell, Händel und Elgar

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Kunst und Musik, mitten am Arbeitstag bieten die KUBUS-LUNCH-CONCERTS in der städtischen Galerie KUBUS. Am Dienstag (22. Juli) um 12.12 Uhr bringt das PianoBrassTrio Hannover Werke von Purcell, Händel und Elgar zu Gehör. Im Anschluss an das Konzert wird eine Führung durch die Ausstellung "Einschnitt-Schmerz-Veränderung" von Peter Groß und Norbert Fleischer angeboten.

Der Eintritt kostet fünf Euro, mit HannoverAktivPass drei Euro. Ein Brötchen ist im Eintritt inbegriffen, Getränke können erworben werden. Das Konzert dauert zirka eine halbe Stunde.
Die Reihe KUBUS-LUNCH-CONCERTS wird gefördert vom Kulturbüro der Stadt, der NDR-Musikförderung, der Sparda-Bank Hannover-Stiftung und den Freunden der Nordstadt-Konzerte.

Auch das Juli-Konzert in der städtischen Galerie KUBUS steht ganz im Zeichen der traditionsreichen Musik aus englischen Landen. Das PianoBrassTrio Hannover unter der Leitung von Lukas Klingler (Soloposaunist des Niedersächsischen Staatsorchesters Hannover) startet mit einer Fantasie von Henry Purcell und nimmt den Anlass wahr, mit Georg Friedrich Händel einen Komponisten aufzuführen, der immerhin ein kurzes Gastspiel in Hannover gab, bevor er in London größte Erfolge feierte. Mit einer Bearbeitung des berühmten Werkes "Pomp and Circumstance" von Edward Elgar kommt auch in diesem Konzert das Werk einer jüngeren Epoche zur Aufführung.

Der nächste Termin der "KUBUS-LUNCH-CONCERTS" ist am 23. September um 12.12 Uhr zum 300-Jahre-Jubiläum der Personalunion Hannover-London.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.