Verkehrsinformationen
Schreibe einen Kommentar

Ricklinger Stadtweg: Straßenbauarbeiten

Aufgrund umfangreicher Straßenbauarbeiten ist der Ricklinger Stadtweg ab Mittwoch (6. August) zwischen dem Schünemannplatz und der Straße Auf der Papenburg stadteinwärts bis voraussichtlich Mitte September dieses Jahres für den Durchgangsverkehr gesperrt. Dieser wird ab Schünemannplatz über die Pfarrstraße, Hugo-Preuß-Straße und die Straße Auf der Papenburg umgeleitet. Hierbei kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Aus diesem Grund bittet die Straßenverkehrsbehörde alle VerkehrsteilnehmerInnen um erhöhte Aufmerksamkeit. Damit die anliegenden Geschäfte auf dem Ricklinger Stadtweg auch weiterhin erreicht werden können, wird nördlich der Stadtbahnhaltestelle Schünemannplatz in Höhe des Bangemannweges eine Möglichkeit zum Wenden geschaffen.

Diese Baumaßnahme ist Bestandteil des zweiten Bauabschnittes zum Umbau des Ricklinger Stadtweges zwischen Bangemannweg und Friedrich-Ebert-Platz. Der Bereich zwischen der Straße Auf der Papenburg und dem Friedrich-Ebert-Platz wird im Anschluss umgebaut. Die für diesen Teilbauabschnitt erforderlichen Änderungen in der Verkehrsführung werden rechtzeitig vor Beginn bekannt gegeben. Die Straßenbauarbeiten im Bereich Friedrich-Ebert-Platz und Konrad-Hänisch-Straße sind bereits abgeschlossen. Der Ricklinger Stadtweg wurde planmäßig stadtauswärts wieder für den Durchgangsverkehr freigegeben. Die noch ausstehenden Markierungsarbeiten erfolgen unter laufendem Verkehr. Die Gesamtkosten für den zweiten Bauabschnitt betragen rund 884.000 Euro.

ÖPNV: Bus- und Stadtbahnverkehr
In Vorbereitung auf das für 2015 vorgesehene Pilotprojekt "E-Bus" (Elektrobus) der üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG werden ab September im Bereich des August-Holweg-Platzes Leitungsbauarbeiten erfolgen. Für den öffentlichen Personennahverkehr auf dem Ricklinger Stadtweg ergibt sich dadurch folgende Änderung: Die Buslinie 100 verkehrt während der Bauzeit weiterhin nicht über die Endhaltestelle August-Holweg-Platz. Die provisorische Endhaltestelle auf dem Ricklinger Stadtweg in Höhe des Lodemannweges bleibt bestehen. Der Stadtbahnbetrieb ist von dieser aktuellen Baumaßnahme nicht betroffen.

Hintergrundinformationen
Bereits im vergangenen Jahr erfolgte im Rahmen des ersten Bauabschnittes der Umbau des Ricklinger Stadtweges zwischen Beekestraße und Pfarrstraße. Darüber hinaus hat die Stadtentwässerung Hannover im Vorfeld der Straßenbauarbeiten zum zweiten Bauabschnitt für rund 1,2 Millionen Euro die Hauptkanäle, die Abwasser und Regenwasser führen, saniert und die jeweiligen Hausanschlüsse erneuert. Die Fertigstellung der Gesamtbaumaßnahme ist für Ende November dieses Jahres geplant.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Kategorie: Verkehrsinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.