Familien
Schreibe einen Kommentar

Kinder-Mitmach-Uni: Sommercampus startet im August

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

In diesem Jahr findet das seit 2006 erfolgreich etablierte Sommerferienprojekt "Sommercampus" erstmalig an mehreren Standorten in Hannover statt. Mit dabei sind die Freizeitheime Linden, Ricklingen und Vahrenwald. Unter dem Motto "Wunschkonzert und Traumfabriken" können Neugierige ab sechs Jahren bei der Mitmach-Uni das Studentenleben ausprobieren.

Insgesamt gibt es fünf Studiengänge, die in einem Projekt mit der Designerin Cara Cahusac und Zweitklässlern der Albert-Schweitzer-Grundschule entwickelt wurden. Diese beinhalten theoretische und praktische Seminare sowie Exkursionen wie zum Beispiel Campus TV – Rasende Reporter, Gel kazil bize! – Mix it up!, Mit Eisprinzen spielen Drachenmädchen nicht! oder Alienomanie.
Eine ausführliche Beschreibung zu den Inhalten der Seminare, der Zeiten und jeweiligen Altersgruppe sowie der Kosten sind im Studienführer hinterlegt. Insgesamt gibt es 157 Angebote, die von über 60 KünstlerInnen durchgeführt werden. Außerdem werden Diplome als Alien- und Wunderversteher, Ausdrucksforscher, Bewegungsforscher, Glitzerexperte sowie als Glücksforscher an die kleinen Studierenden vergeben.

Es sind noch Plätze in den Kursen frei, Anmeldungen sind in den Freizeitheimen fortlaufend möglich.

Der Sommercampus wird von der Stadt Hannover veranstaltet und gefördert von der Stiftung Help e.V., Vereint für Hannover und der Klosterkammer Hannover. Partner des diesjährigen Sommercampus sind außerdem das Freizeitheim Linden, das Kulturbüro Linden-Süd, das Freizeitheim Ricklingen, das Sprengel Museum Hannover, das Kindertheaterhaus, das Freizeit- und Bildungszentrum Weiße Rose – Mühlenberg, das Freizeitheim Vahrenwald und die Lernoase Vahrenwald.

Studienführer online

www.kinderkultur-stadt-hannover.de/bilder/sommercampus_studienf_2014.pdf

Pressemitteilung: Stadt Hannover

 

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.