Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Ausstellung TANZ-AUGEN-BLICKE in der Volkshochschule Hannover

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Bereits zum fünften Mal präsentiert das Ballett der Staatsoper Hannover eine Ausstellung im Foyer der Ada-und-Theodor-Lessing  Volkshochschule. In diesem Jahr lautet das Motto: "TANZ-AUGEN-BLICKE" – Tänzer fotografieren Tanz. Eröffnet wird die Ausstellung am 23. September um 18 Uhr im Foyer der VHS, Theodor-Lessing-Platz 1. Der Philosoph Dr. Hans Asbeck hält einen Vortrag mit dem Titel „Tanz als Liebe“. Die Ausstellung endet am 15. Oktober und ist montags bis freitags von 9 bis 21 Uhr zu sehen, der Eintritt ist frei.

Ensemblemitglieder und Ballettdirektor Jörg Mannes haben mit passionierten Augen während der Proben und Vorstellungen fotografiert. Entstanden sind Bilder, die sowohl eine distanzierte, als auch eine sehr persönliche Sichtweise auf das Ballett widerspiegeln.

Durch die gezeigten Großformate werden Details sichtbar, die aus dem Zuschauerraum nicht zu erfassen sind. Die Momentaufnahmen während des Abtauchens in eine Rolle ermöglichen einen Eindruck in die tänzerischen Ausdrucksmöglichkeiten. Sie geben den Blick frei auf eine sekundenhafte Verschmelzung von Persönlichkeit, Ausdrucksfähigkeit und Bühnenfigur.

Die Ausstellung ist Teil der seit fünf Jahren bestehenden Kooperation von Staatsballett und VHS. Der im Oktober startende zehnte Ballettkurs hat 100 TeilnehmerInnen und ist damit bundesweit einzigartig.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.