Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Tag der Deutschen Einheit – Musikalisches Wohnzimmer hinterm Neuen Rathaus

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Kooperation mit Musikland Niedersachsen – Gäste aus Leipzig

Die Landeshauptstadt Hannover präsentiert sich beim Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit einmal mehr als Stadt der Musik. Auf der Rückseite des Neuen Rathauses direkt am Maschteich wartet ein buntes Musikprogramm – auf einer Bühne in heimeliger Wohnzimmer-Atmosphäre. Denn viele Menschen in Hannover lieben ja "ihr" Rathaus fast so sehr wie die eigene gute Stube.

Gestaltet wird das musikalische Wohnzimmer voller Klassik, Jazz, Weltmusik und Pop in enger Zusammenarbeit mit der Musikland Niedersachsen GmbH. Hinterm Rathaus geben sich mehr als 50 KünstlerInnen aus Hannover, Braunschweig, Hildesheim, Ostfriesland sowie aus Hannovers Partnerstadt Leipzig ein Stelldichein.

Einer der Höhepunkte dürfte am 3. Oktober am Nachmittag das "Ukulele Wind of Change Orchestra" werden. Ukulelisten sind aufgerufen, sich mit dem Song "Wind of Change" zu einer Hommage an die Deutsche Einheit zu versammeln. Der Welthit der Scorpions aus Hannover gab vor 25 Jahren den Soundtrack zum Fall der Mauer. An beiden Tagen (2./3. Oktober) beginnt das Programm um 11 Uhr und endet jeweils um 20 Uhr. (Siehe auch detaillierte Programmübersicht).

Offenes Rathaus – Open-Air-Ausstellung

Das Neue Rathaus ist an beiden Tagen des Bürgerfestes geöffnet. Am 3. Oktober bietet der Tourismus-Service von 11 bis 18 Uhr alle halbe Stunde kostenlose Führungen durch das Gebäude an. Am 2. Oktober sind wegen mehrerer Empfänge keine Führungen möglich.

Natürlich ist auch die schräg-schöne Auffahrt zum Rundumblick auf das Bürgerfest vom Rathausturm möglich – am 2. Oktober von 10 bis 18 Uhr, am 3. Oktober von 10 bis 23 Uhr. Bei starkem Andrang ist mit Wartezeiten und Zugangsbeschränkungen zu rechnen.

Der Baustellenzaun rund um den Trammplatz ist eine 360 Meter lange Open-Air-Ausstellung zur jüngeren Stadtgeschichte Hannovers und gibt einen Ausblick auf die Zukunftsfragen für eine solche Großstadt. Zwischendrin können Neugierige durch Gucklöcher im Bauzaun eine Blick auf die Baustelle werfen und an einigen Stellen bereits erahnen, wie denn der Trammplatz nach der Erneuerung im kommenden Jahr aussehen wird.

Programm "Musikalischen Wohnzimmer"

Donnerstag, 2. Oktober

11:00 Willkommen!
11:05 Musik aus hannoverschen Schulen
11:35 Marchingband
12:00 Musik aus hannoverschen Schulen
12:30 Strada si Gitarra (Jazz, Hannover-Linden)
13:20 Niklas & Lu (Jazz aus Hildesheim)
14:10 Combos der Musikschule Hannover
15:00 Workshop "Do-You-Kazoo?"
15:15 Nox Hip-Hop (Jugendprojekt, Hannover)
15:50 Ruben Dietze (HMTMH)
16:55 Tango Sueno (HMTMH)
17:40 Hannover Jazz Singers Chor
18:15 Cello-Quartett (HMTMH)
19:00 Seeda (Weltmusik aus Hannover)
20:00 Auf Wiedersehen!

Freitag, 3. Oktober

11:00 Willkommen!
11:10 Marchingband
11:35 Kinderchor
12:10 You Silence I Bird (Braunschweig)
13:00 BirdŽs Free Funk (HMTMH)
13:45 Klassik (HMTMH)
14:15 Workshop "Do-You-Kazoo?"
14:30 You&Me (Braunschweig)
15:15 Workshop "You kulele? We Ukulele!"
15:30 Selina! (Hannover)
16:00 The Ukulele Wind Of Change Orchestra!
16:30 Ukulele Friends (Hannover)
17:15 Annie Soulshine (Ostfriesland)
18:15 Lutz Krajenskis Heimorgel (Hannover)
19:00 Wooden Peak (Leipzig)
20:00 Auf Wiedersehen!

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.