Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

BVN-Kultur präsentiert den 2. BVN-Klassik-Herbst 2014 „Töne von außen – Berührung von innen“

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Bunt leuchtende Klangfarben beim BVN Klassik-Herbst 2014. Die Konzertreihe des Blinden und Sehbehindertenverbands Niedersachsen e.V. geht dieses Jahr in ihre zweite Saison. In Zusammenarbeit mit der ev. – luth. Kirchengemeinde St. Jakobi in Hannover veranstaltet der BVN am Mittwoch, den 12. November, um 19:00 Uhr in der Jakobikirche ein außergewöhnliches Klassik-Konzert mit hervorragender Besetzung. Für Gäste mit Behinderungen steht Begleitassistenz in der Jakobikirche zur Verfügung.

Oktoplus
Das Schubert-Oktett kennen Musikliebhaber als eines der populärsten Kammermusikwerke für eine gemischte Besetzung aus Streichern und Bläsern. In dieser Zusammenstellung (Klarinette, Fagott, Horn, zwei Violinen, Viola, Cello und Bass) musiziert das Ensemble Oktoplus, alle sind Solobläser und -streicher der NDR-Radiophilharmonie. Das „Plus" steht für eine Erweiterung des Ensembles um zum Beispiel einen Pianisten, Sänger oder Sprecher.

www.ensembleoktoplus.de

Plus: Sopranistin Gerlinde Sämann (Nürnberg)
Das Repertoire der blinden Künstlerin reicht von historischen Werken über Lied und Oratorium bis hin zu zeitgenössischem Musiktheater. Sie arbeitete bereits mit zahlreichen Chören, wie zum Beispiel dem Knaben- und Mädchenchor Hannover, vorrangig auf dem Gebiet der alten Musik, und zeichnet sich durch eine feinsinnige Musikalität, besondere Sensibilität und eine ungewöhnliche Palette von Klangnuancen aus. "Sie singt so schön, dass Mauern dazu tanzen könnten." (Süddeutsche Zeitung) 

www.gerlinde-saemann.de

Plus: Kantor und Organist Uwe Rehling (Hannover)
Uwe Rehling studierte Kirchenmusik in Herford, Frankfurt/M. und Köln. Bereits 2013 trat Rehling im Rahmen des BVN Klassik-Herbstes zusammen mit dem Blechbläserquintett Philharmonic-Brass auf.

Programm

Gespielt werden Werke ua. von Antonín Dvořák, Meyer, Beethoven und Gardel.

Eine Veranstaltung von BVN Kultur in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde St. Jakobi.

Die diesjährige Reihe des BVN-Klassik-Herbst wird durch die Rut- und Klaus-Bahlsen-Stifung gefördert.

Termin
12. November, 19.00 Uhr
Kirche St. Jakobi,
Kleiner Hillen 2, 30559 Hannover

Tickets
Eintritt: (inkl. VVK) 16 €
Begleitung eines Schwerbehinderten (laut Schwerbehindertenausweis) 0 €
Kinder (unter 14 Jahre) 0 €

HAZ Ticketshops
Üstra Kundenzentrum, Karmarschstr. 30/32, Galeria Kaufhof, Ernst-August-Platz 5, im Theater am Aegi sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Ticket-Hotline: (0511) 12123333
Online: tickets.haz.de

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.