Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Aufstehen und Widersetzen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Konzert mit dem DGB-Chor-Hannover

DGB Chor Hannover

DGB Chor Hannover

"Aufstehen und Widersetzen"

So betitelt der DGB-Chor Hannover seit 2002 seine "Chörefestivals gegen rechts" zum Gedenken an die Novemberpogrome 1938. Am 9. November 2013 traten unter diesem Motto 32 Chöre mit über 800 Chorsänger/innen aus Deutschland, den Niederlanden und aus Gernika auf. Diese Stadt wurde 1937 durch deutsche Fliegerangriffe zerstört, durch das Gemälde von Pablo Picasso wurde sie zum Mahnmal gegen die Gräuel des Krieges. Nach seinem Besuch des Chores "Urdaibai Kantagunea" in Gernika im Oktober ist der DGB-Chor- Hannover in der Gedenkstätte Ahlem zu Gast.

Seit 1981 singt der DGB-Chor linke Lieder gegen den rechten Ton. Das Repertoire ist breit und international mit modernem und traditionellem, manchmal unerwartetem Liedgut. Auf dem Grat zwischen demokratischem Anspruch, gesellschaftlicher Wirklichkeit, Arbeitsdisziplin und Utopie schlingert dieses Chorschiff aus manch sicherem Hafen von Klippe zu Klippe und geht doch nicht unter. Die Schräglage nach links ist ebenso gewollt wie die Kritik an den gesellschaftlichen Verhältnissen.

Zeit: Sonntag, 09.11.2014, 17 h
Ort: Gedenkstätte Ahlem, Heisterbergallee 10, 30453 Hannover
Veranstalter: Region Hannover – Gedenkstätte Ahlem

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.