Region
Schreibe einen Kommentar

Adventskonzert barock und romantisch

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Die SingAkademie bei einem ihrer traditionellen Adventskonzerte in Mariensee.

Die SingAkademie bei einem ihrer
traditionellen Adventskonzerte
in Mariensee.

SingAkademie Niedersachsen am zweiten Advent in der Klosterkirche Mariensee / Kartenvorverkauf hat begonnen

Mariensee. Musik der Barockzeit und der Romantik erklingt am zweiten Advent in der Klosterkirche Mariensee. Die SingAkademie Niedersachsen bringt zu ihrem traditionellen Adventskonzert Werke von Bach, Mendelssohn-Bartholdy und Cornelius mit – und zwei besondere Solistinnen. Das Konzert am Sonntag, 7. Dezember, beginnt um 17 Uhr. Der Dirigent und Theologe Claus-Ulrich Heinke wird um 16.30 Uhr in das Programm einführen. Der Vorverkauf hat soeben begonnen.

Von Johann Sebastian Bach wird die Kantate „Nun komm der Heiden Heiland" aufgeführt, von Felix Mendelssohn-Bartholdy die Kantate „Wer nur den lieben Gott lässt walten". Beide Werke sind für Solo-Sopran, Chor und Orchester komponiert. „Ich freue mich sehr, dass wir als Solistin die wunderbare Antonia Radneva gewinnen konnten", sagt Claus-Ulrich Heinke. Die Sängerin wurde in ihrer Heimatstadt Sofia ausgebildet und gastierte unter anderem in Zürich, Liverpool und Basel. Zurzeit ist sie am Theater für Niedersachsen verpflichtet und feiert gerade große Erfolge als „Pamina" in der Mozart-Oper „Die Zauberflöte".

Antonia Radneva ist aber auch eine gefragte und erfolgreiche Konzert- und Oratoriensängerin und freut sich sehr auf das Konzert in der schönen Klosterkirche. Sie wirkt nicht nur in den beiden Kantaten mit, sondern wird auch drei weihnachtliche Lieder für Sopran und Orchester interpretieren, die der romantische Komponist Peter Cornelius im Jahr 1856 komponierte.

Der Kammerchor der Singakademie übernimmt den klangschönen Chorpart in den Kantaten und wird außerdem einige bekannte Advents- und Weihnachtssätze von M. Prätorius, J. Eccard und J.S. Bach singen. Und das Kammerorchester der SingAkademie besteht aus Mitgliedern des Staatsorchesters Braunschweig.

Ein weiteres Highlight des Konzertes dürfte die Begegnung mit der Berliner Saxophonistin Lea Aimeé Sophie Tullenaar sein. Die junge Meisterspielerin wird Bachs Konzert in a-moll spielen, das der Thomaskantor ursprünglich für Cembalo und Orchester entworfen hat.

Der Eintritt kostet 18 und 15 Euro (ermäßigt 15 und 10). Vorverkauf: Buchhandlung Biermann, Wunstorfer Straße, Neustadt am Rübenberge, Telefon 05032-94690 oder per Internet: vorverkauf@singakademie-niedersachsen.de

Kategorie: Region

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.