Bildung, Familien, Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Hannovers beliebter Bilderbuch-Sonntag

Am 14. Februar von 10 bis 16 Uhr laden die Partner des Lesenetzwerkes Hannover zum achten Mal zum großen Bilderbuch-Sonntag in den Raschplatz Pavillon, Lister Meile 4, ein. Der Eintritt ist frei.

„Der Bilderbuch-Sonntag ist inzwischen zu einem festen Bestandteil der frühkindlichen Leseförderung in Hannover geworden. Die Stadtbibliotheken der Landeshauptstadt Hannover leisten gemeinsam mit vielen anderen Einrichtungen einen wichtigen Beitrag zur Bildung unserer Jüngsten“, sagt Kulturdezernent Harald Härke.

Große und kleine BesucherInnen erwarten viele Aktionen und Tipps aus der Welt der Bilderbücher. Eine große Bilderbuchausstellung der Stadtbibliothek Hannover mit aktuellen Titeln wird die Gäste bestimmt wieder zum Lesen, Vorlesen, Erzählen und Entdecken anregen.

Die Partner des Lesenetzwerkes Hannover präsentieren an verschiedenen Ständen außerdem mehrsprachiges Bilderbuchkino in Kurdisch, Persisch und Arabisch, Stabfigurentheater, eine Lesung mit Nähworkshop der Kinderbuchautorin Ruth Feile, Erzählungen, gemeinsames Singen, Reimen, Fingerspiele, Angebote zum kreativen Umgang mit Bilderbüchern in unterschiedlichen Sprachen sowie Informationen zur frühkindlichen Sprach- und Leseförderung.

Offizielle Eröffnung

Offiziell eröffnet wird der Bilderbuch-Sonntag um 11 Uhr von Kulturdezernent Harald Härke. Auf der Bühne mit dabei ist der hannoversche Kinderbuchautor und -illustrator Ingo Siegner als Schirmherr der Veranstaltung. Stephanie Schneider wird aus ihrem Bilderbuch „Elefanten im Haus“ vorlesen.

Leseförderung

Lesen ist eine wichtige Grundlage für Bildung und der Schlüssel zur gesellschaftlichen Teilhabe. Mit dem Bilderbuch-Sonntag will das Lesenetzwerk Hannover gezielt Eltern mit kleinen Kindern ansprechen. Es sollen Anregungen zur Sprachförderung gegeben werden, die sich unterhaltsam und ohne viel Aufwand in den Alltag integrieren lassen. Somit soll der frühe Umgang mit Büchern gefördert werden.

Partner des „Lesenetzwerk Hannover“

Stadtbibliothek Hannover, Akademie für Leseförderung Niedersachsen, Alice-Salomon-Schule Hannover Fachschule Sozialpädagogik, AWO-Familienbildung, Buchhandlung Bücherwurm, Buchhandlung Leuenhagen & Paris, Buchhandlung Sternschnuppe, Lehmanns Media, Diakonisches Werk Projekt HIPPY, Fachbereich Kultur Netzwerk Kulturelle Bildung, Fachbereich Jugend und Familie, Sachgebiet für trägerübergreifende Angelegenheiten und Programme – Programm „Rucksack“, Petra Pfahl-Scholz, Erzieherin Schwerpunkt Sprachfördermaßnahmen, TALISA Kinderbuch-Verlag, Lesestart Hannover e.V.

Kategorie: Bildung, Familien, Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.