Polizeipresse, Region
Schreibe einen Kommentar

Neustadt am Rübenberge: 23-Jähriger nach Banküberfall festgenommen

Am Freitag, 04.03.2016 gegen 13:00 Uhr, haben Polizeibeamte einen 23 Jahre alten Mann festgenommen. Er steht im Verdacht, heute Morgen eine Bank an der Marktstraße überfallen zu haben.

Heute Morgen gegen 09:00 Uhr hatte ein zunächst unbekannter Mann mit einem Schal maskiert die Bankfiliale betreten und sich an einem Schalter hinter weiteren Kunden angestellt. Als die 51 Jahre alte Angestellte den mutmaßlichen Kunden bedienen wollte, zückte dieser eine Schusswaffe und forderte Geld.

Nachdem die Mitarbeiterin der Forderung nachgekommen war, lief der Räuber aus der Bank und setzte seine Flucht mit einem Fahrrad fort. Ein 35-jähriger vorbeifahrender Passant wurde auf das Geschehen aufmerksam und folgte dem Täter bis zur Suttorf Straße – hier verlor er ihn aus den Augen. Eine Fahndung der Polizei, unter Einbindung eines Hubschraubers, verlief erfolglos.

Weitere Ermittlungen brachten die Kriminalpolizei auf die Spur des 23-Jährigen. Nach einer richterlichen Anordnung durchsuchte die Kripo gegen 13:00 Uhr die Wohnung des Tatverdächtigen in Neustadt am Rübenberge und nahmen ihn dort fest. Der mutmaßliche Räuber soll nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft morgen einem Haftrichter vorgeführt werden. /pu, hil

Bildquellen

  • Polizei: www.hannover-entdecken.de
Kategorie: Polizeipresse, Region

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.