Sport
Schreibe einen Kommentar

Grizzlies gehen mit 46:12-Sieg in die Ferien

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
20080628_grizzlies_sg_nienburg_2_wVor der Sommerpause haben die Hannover Grizzlies (FV 1897 Linden) ihr vorletztes Heimspiel mit 46:12 gegen die SG Nienburg/Schaumburg gewon­nen. Ähnlich wie beim Wetter gab es bei der Partie am Samstag, den 28. Juni, Sonne, Wolken und Regen, denn die hannoverschen Jugend-Foot­baller zeigten keine konstant gute Leistung. Es war ein Arbeitssieg gegen die stark spielende Mannschaft aus Nienburg/Schaumburg.
 
Dieses Mal waren die Grizzlies von Anfang an gut im Spiel und erzielten gleich in ihrer ersten Angriffsserie einen Touchdown. Ein zweiter folgte und so stand es nach dem ersten Viertel 14:0. Bis zur Mitte des zweiten Viertels lief es weiterhin gut und zwei weitere Touchdowns kamen hinzu.
 
Doch dann begann eine schwarze Serie: Insgesamt vier Spieler auf Schlüs­selpositionen verletzten sich und diese Ausfälle konnten die Grizzlies nur schwer kompensieren. Die Grizzlies-Defense verlor etwas den Überblick und reagierte mehrfach falsch auf die Angriffe der Spielgemeinschaft, sodass diese im zweiten und dritten Viertel zweimal punkten konnte und damit den Abstand auf 28:12 verringerte.
20080628_grizzlies_sg_nienburg_4_wMit dem Willen zum Sieg erzielten die Grizzlies im letzten Viertel noch drei Touchdowns zum Endstand von 46:12. „Wir haben zwar gewonnen, aber wir können mit uns nicht zufrieden sein“, sagte Headcoach Erik Sondermann nach dem Spiel. „Die Fähigkeiten unseres Teams sind nicht zur Geltung ge­kommen. In der Schule gäbe es dafür eine vier minus.“
 
Mit diesem Spiel verabschiedeten sich die langjährigen Spieler Felix Haack und Malte Wunder von ihrem Team.
Die Grizzlies wünschen ihren verletzten Spielern gute Besserung.
 
 
Tabelle 2. Jugendliga Nord, Niedersachsen/Bremen, Spielgruppe 2
 
Platz
Team
Touchdown
Punkte
Spiele
1
Hildesheim Invaders
266:23
12:0
6
2
Hannover Grizzlies
328:83
14:2
8
3
Lehrte Renegades
172:232
6:10
8
4
Göttingen Generals
80:132
4:8
6
5
Wolfsburg Blue Wings
102:237
4:8
6
6
SG Nienburg Schaumburg
45:286
0:12
6
 
 
Das nächste und letzte Heimspiel der Hannover Grizzlies (FV 1897 Linden):
 
Samstag, 13. September, 11 Uhr, Hannover Grizzlies – Hildesheim Invaders
 

Das Spiel findet auf dem Sportplatz des FV 1897 Linden in der Stamme­straße 106 statt.
Der Eintritt ist frei.

www.linden1897.de
www.hannover-grizzlies.de

PM: 1897 Linden e.V. – Abt. American Football – Hannover Grizzlies 

Fotos: Stefan Heine/Hannover Grizzlies.

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.