Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Ensemble Schwerpunkt: »Der Globus als Klangkörper«

Ensemble Schwerpunkt (Foto: Merle Busch)

Ensemble Schwerpunkt (Foto: Merle Busch)


19:00 | Konzerteinführung mit dem Komponisten Ansgar Beste
20:00 | Konzert

Ensemble Schwerpunkt: »Der Globus als Klangkörper«
Programm unter anderem die Uraufführung des Werkes Auftragswerk »Le carnaval des animaux« (2015) des Norwegers Ansgar Beste (*1981) – ein Auftragswerk des Arts Council Norway

GBR: Benedict Mason (*1954): »Brass Quintet« (1989)
FIN: Jarkko Hartikainen (*1981): »Radix, ‘n Blechbläserquintett« (2013), Auftragswerk der Schwedischen Kulturstiftung und der Madetoja Foundation für Ensemble Schwerpunkt
USA: Elliott Carter (1908–2012): »Brass Quintet« (1974)
NOR: Ansgar Beste (*1981): »Le carnaval des animaux« (2015), Uraufführung, Auftragswerk des Arts Council Norway
SWE: Anders Hillborg (*1954): »Brass Quintet« (1998)

Fünf Werke aus fünf Ländern – interpretiert von Musikern, die aus den Herkunftsländern der Komponisten stammen. Drei Meilensteine der Quintett-Literatur und zwei eigens für Ensemble Schwerpunkt komponierte Werken fragen: Gibt es instrumentale Grenzen und welche wären das heute? Was passierte, wenn man das Medium Blechbläserquintett auflöste und musikalisch die Herkunft der Instrumente erforscht?

Ausführende
Ensemble Schwerpunkt: Matthew Sadler, Trompete | Matthew Brown, Trompete | Cecilie Marie Schwagers, Horn | Mikael Rudolfsson, Posaune | Janne Jakobsson, Tuba – als Gäste: Ales Klancar, Trompete (Hillborg und Carter) | Joseph Bastian, Bassposaune (Carter)

TICKETPREISE: Kategorie I: 26,00 Euro | Kategorie II: 16,00 Euro | Kategorie III: 11,00 Euro

Veranstaltung von Musik 21 Niedersachsen in Kooperation mit dem NDR

Mittwoch, 04.05.16 | 20:00 | Musik 21im NDR | MUSIK 21.4 Ensemble Schwerpunkt: »Der Globus als Klangkörper«
NDR, Kleiner Sendesaal | Rudolph-von Bennigsen-Ufer 22, 30169 Hannover

Bildquellen

  • Ensemble Schwerpunkt (Foto: Merle Busch): Merle Busch
Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.