Sport
Schreibe einen Kommentar

Hannover bereit für nächstes EM-Ereignis: In zehn Tagen starten Rugby-Hannover-Sevens

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die Euphorie der Fußball-Europameisterschaft ist kaum abgeebbt, schon wird Hannover selbst Schauplatz des nächsten sportlichen Europa-Ereignisses, den Hannover Sevens. Am Wochenende 12. und 13. Juli kämpfen die elf besten Mannschaften der Union und die deutsche Auswahl in der AWD-Arena um den europäischen Pokal im Siebener-Rugby. Dabei geht es auch um die Fahrkarten für die fünf Besten zur WM 2009 in Dubai.

"Für Hannovers Sportfans, die das Public Viewing der Fußball-EM zu einem großem Fest gemacht haben, gibt’s in der AWD-Arena spannenden Hochleistungssport zu erleben – life, zum Mitfiebern und ’Anfassen’", freut sich Hannovers Sportkoordinator Klaus Timaeus auf die Hannover Sevens.

"Geboten wird den Zuschauerinnen und Zuschauern dynamischer, temporeicher Kampf um Goals und Punkte, den man in dieser internationalen Klasse selbst in der Rugby-Hochburg Hannover nicht oft zu sehen bekommt", kündigt Achim Behring-Scheil, Präsident des Niedersächsischen Rugbyverbandes und Veranstalter der Meisterschaft, an.

"Deutschland hat in Hannover elf Spitzenteams zu Gast, denen unsere deutsche Auswahl, zu der übrigens etliche Spieler aus Hannover gehören, harte, faire Kämpfe liefern wird", verspricht der deutsche Nationaltrainer im Siebener-Rugby, Rainer Kumm. "Wir wollen in Hannover um den Titel mitspielen – um dann in Dubai im nächsten Jahr bei der Weltelite dabei zu sein."

Siebener-Rugby ist die olympiaverdächtige Variante des traditionellen Kampfes mit dem ledernen Ei. Das Aufeinandertreffen zweier siebenköpfiger Mannschaften auf dem etwa fußballfeldgroßen Geviert dauert jeweils zwei mal sieben Minuten, im Finale zwei mal zehn Minuten. Die Spielzüge sind schnell und gut zu überblicken, ein Spielergebnis ist rasant erzielt. Das Publikum, in Hannover von fachkundigen Moderatoren durch das Spielgeschehen geleitet, erlebt alles hautnah mit.

Gespielt wird am Sonnabend von 11 bis 20.30 Uhr, am Sonntag von 9.30 bis 17 Uhr in der AWD-Arena. Die zwölf Teams treten zunächst in der Vorrunde in zwei Sechsergruppen an. Nach dem Modus jeder gegen jeden absolviert jede Nation fünf Spiele. Entsprechend den Platzierungen spielen dann die Gruppen überkreuz in Halbfinalspielen gegeneinander. Um den Europameistertitel kämpfen die jeweils Gruppenersten und -zweiten, alle vier haben sich bereits für die WM qualifiziert. Die Gruppendritten und -vierten ermitteln den fünften Teilnehmer für die WM. Die Gruppenfünften und -sechsten spielen die "Trostrunde".

Die Teilnehmer sind aus sieben Qualifikationsturnieren hervorgegangen. In Gruppe A spielen in Hannover das an Nummer eins gesetzte Portugal, Spanien, Russland, Deutschland, Rumänien und Georgien, in Gruppe B Wales, Irland, Italien, Ukraine, Polen und Belgien.

Die seit 2002 ausgespielte EM im Siebener-Rugby hat bisher fünfmal Portugal, einmal Russland gewonnen.

Für den deutschen Kader hat das Trainergespann aus Rainer Kumm (Hannover) und Philip "Lofty" Stevenson (Frankfurt) 16 Spieler nominiert, von denen zwölf an der Meisterschaft teilnehmen werden, davon aus Hannover bis zu sechs.

Ein besonderes Highlight aus hannoverscher Sicht wird am Sonntag um 11.35 Uhr angepfiffen: Im Finale der von der hannoverschen Sparkasse gesponserten Schul-EM 2008 treffen die IGS Garbsen für Deutschland und die Herschelschule für Portugal aufeinander. Die Finalisten wurden im Turnier von 14 Schulen aus der Region Hannover ermittelt. Auf den Plätzen drei und vier sind KGS Pattensen für Irland und die Brinker Schule für Tschechien gelandet.

Wer sich aus dem Publikum von so viel Hochleistungssport zwischendurch erholen muss, kann das beim Schützenfest Hannover auf dem benachbarten Festplatz tun. Der "Rummel" ist sozusagen offizielles Rahmenprogramm der Siebener-Rugby-Europameisterschaft. Das Stadion kann mit einer gültigen Eintrittskarte jederzeit wieder betreten werden, da die Tickets für einen ganzen Tag gelten. Sie kosten je nach Preiskategorie zwischen 6,60 und 22 Euro plus Vorverkaufgebühr pro Tag.

Die Hannover Sevens werden unterstützt vom Hauptsponsor Peugeot und der KKH. Im Bereich der Werbung engagieren sich Hannover Marketing Gesellschaft, die City Gemeinschaft und viele Kaufleute, die die Innenstadt rund um die Rugby-Meile Grupenstraße rugby-like dekorieren.

Tickets sind zu bestellen bei der Hotline 0511-96900316, bei der Hannover Tourist Information, Ernst-August-Platz 8, 30159 Hannover und im Internet unter www.hannover-sevens.de 

PM: Presseserver Hannover

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.