Top-News, Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Start der Hannah Arendt Tage 2016 – HERAUSFORDERUNG: SOLIDARITÄT

Das Kuratorium der Hannah Arendt Tage lädt auch 2016 zu Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen ein, die im Sinne der Philosophin Hannah Arendt aktuelle gesellschaftliche Debatten aufgreifen. In diesem Jahr widmen sich die Hannah Arendt Tage der „Herausforderung Solidarität“. Namhafte WissenschaftlerInnen, PolitikerInnen und AkteurInnen der Stadtgesellschaft beleuchten in ihren Beiträgen das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven und stellen es einem breiten Publikum zur Diskussion.

„IM KERN SOLIDARISCH? POLITIK AUF DEM PRÜFSTAND“ lautet der Titel des Impulsvortrages von Professorin Dr. Marianne Kneuer, Politikwissenschaftlerin an der Universität Hildesheim. Sie stellt darin das Konzept „Solidarität“ in den Mittelpunkt. Ein Konzept, das angesichts tagespolitischer Kontroversen zu Migration und Integration, zur Frage Verschuldung versus Sparzwang oder zum Zusammenhalt Europas immer aktueller wird. Überraschend ist, dass der vielschichtige Begriff in der politiktheoretischen Diskussion ein Schattendasein führt und bislang wenig systematisch erforscht wurde. Wie können solidarische Handlungen zu politischer Geltung gelangen? Worin besteht der politische Kern von Solidarität – das sind einige Fragen, auf die in der Veranstaltung Antworten gesucht werden.

Zu dem Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion am Mittwoch, 27. April, 19 Uhr, im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, Herrenhäuser Straße 5 laden wir Sie herzlich ein. Das Grußwort hält Dr. Thomas Brunotte von der VolkswagenStiftung. An der Diskussion werden Stefan Schostok, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover, Rainer Müller-Brandes, Diakoniepastor und Leiter Diakonisches Werk Stadtkirchenverband Hannover, Anika Werner, Regionalkoordinatorin Niedersachsen von ArbeiterKind.de, und Eileen Al-Zubairy vom Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte Hannover e. V. teilnehmen.

Die Veranstaltung wird von Claudia Fyrnihs, Radio Hannover, moderiert.

Die Hannah Arendt Tage sind eine gemeinsame Veranstaltung der Landeshauptstadt Hannover, der VolkswagenStiftung und der Leibniz Universität Hannover.

Die Veranstaltung „Im Kern solidarisch? Politik auf dem Prüfstand“ sowie die Veranstaltung am 1. Juni mit dem Titel „Nur Wirtschafts- und Währungsunion? Für ein solidarisches Europa“ werden von der VolkswagenStiftung gefördert.

Kategorie: Top-News, Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.