Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Feuerrotes Mobil der Pfadfinder erhält Gnadenfrist für 1/2 Jahr

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Jukimob fährt erst einmal weiter – Bezirksbürgermeister Dr. Benkler hilft grosszügig

 

Gegen Ende des letzten Jahres schien es noch so, als müsste der 2. Standort des Jukimob ( Jugend- und Kindermobil ) des VCP beim Habitat auf dem Kronsberg endgültig entfallen. Der VCP (Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder) Bezirk Hannover hatte sich schweren Herzens dazu durchringen müssen, nachdem die freundliche Unterstützung der Investoren und Wohnungsbaugesellschaften nur noch für einen Einsatz im Norden des Wohngebietes reichte (die Presse berichtete davon). 

Die Facharbeitskreise des Stadtteils und des Wohngebietes sowie die Politiker des Bezirksrates zeigten sich irritiert und bestürzt über diese Nachricht. Der VCP hörte dankbar von etlichen Initiativen und Briefen, die dazu aufriefen, den 2. Standort zu erhalten.

Einen ersten ermutigenden  Erfolg können  die Pfadfinderinnen und Pfadfinder nun melden:

Bezirksbürgermeister Dr. Benkler engagierte sich persönlich und vermittelte eine Spende, die den Weiterbetrieb des Spielmobils für zunächst ein halbes Jahr sichert.

Der VCP als Träger und die MitarbeiterInnen des Jukimob, Julia Schewe, Britta Bengen  und Alexander Szedlak,  zeigen sich hoch erfreut. Mit einem so grossen Engagement eines Einzelnen haben wir nicht gerechnet, so J. Schewe in einem Gespräch.

Dr. Benkler möchte am 07.03.08 einen symbolischen Scheck an die Kinder des Wohngebietes überreichen. Dies wird auch mit einem kleinen Frühlingsfest am Habitat verbunden sein. Dazu sind Kinder und Erwachsene sehr herzlich eingeladen.

Der VCP freut sich über dieses private Engagement und die nun möglichen Aktivitäten im 1. Halbjahr. Das Jukimob wird wieder an beiden  Standorten im Süden und Norden Spiel-, Erkundungs-, Bastel- und Sportangebote durchführen und die Kinder zu Wochenendfahrten und Zeltlagern einladen.

Höhepunkt wird das Pfingstlager in Landesbergen  bei Nienburg Anfang Mai sein, zu dem über 300 Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus der gesamten Region erwartet werden, auch die Kinder des Jukimob.

In Zusammenarbeit mit anderen Trägern (u.a. VCP) wird es Anfang August einen Abenteuerspielplatz geben (Wiese an der Strasse Brockfeld), auf dem bis zu 200  Kinder bauen, matschen, kochen können.

Dazu gibt es noch rechtzeitig weitere Informationen aller Träger (für diesen Teil der Meldung :Sperrfrist 7.3.2008 )

Der VCP repräsentiert in Hannover 900 Kinder , bundesweit sind es 47.000.

PM: Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.