Familien
Schreibe einen Kommentar

„Das wird unser Sommer“ – Hannover FerienCard 2016 ist da

Hannover Feriencard 2016Alle Schulkinder und –teens, die die großen Ferien in Hannover verbringen, können sich freuen: „Das wird unser Sommer“! Dass er spannend und unvergesslich wird, garantiert das abwechslungsreiche, prall gefüllte Programm der Hannover FerienCard 2016. Ab Montag, 2. Mai, ist die „Eintrittskarte“ in den Sommer zu bekommen. Das Programm zum Stöbern und Planen steht im Internet bereit unter www.feriencard-hannover.de.

Die FerienCard gibt es wieder für neun Euro – mit HannoverAktivPass kostenlos. Für Sechs- bis 15-Jährige heißt es damit vom 23. Juni bis 3. August: „Das wird unser Sommer“.

Wie in den vergangenen Jahren enthält der gedruckte Kalender kurz und knapp Angebotsübersichten für jeden Tag auf einen Blick und alle wichtigen Allgemeininformationen. Details zu den Aktionen der Hannover FerienCard 2016 und das komplette Programm finden sich ausführlich im Internet.

Spannung und Abenteuer, Lustiges und Schlaumachendes, Künstlerisches und Bewegendes – die Qual der Wahl kann groß sein bei rund 700 Einzelaktionen von zirka 120 AnbieterInnen. Vieles ist spontan zu besuchen, für manches braucht es eine Anmeldung, es gibt Ganz- und Mehrtagesaktionen, darunter einwöchige Angebote ohne Anmeldung in unterschiedlichen Stadtteilen. Vieles ist mit der Feriencard kostenlos, zum Teil kostet es einen kleinen Beitrag für Material.

Es sind Klassiker im Angebot der Hannover FerienCard 2016 wie der kostenlose Badespaß in sechs Schwimmbädern, Klettern im Seilgarten, Blick hinter die Kulissen im Erlebnis-Zoo Hannover, Rudern, Reiten, Besuch bei Feuerwehr und Polizei. Die Leibniz Universität öffnet auch in diesem Jahr für alle Wissbegierigen ihre Türen. Der Medienbus steht für zwei Wochen vor dem Haus der Jugend für Medienprojekte bereit.

Dazu gibt es viel Neues in der Hannover FerienCard 2016

Zum Beispiel:

Für Zirkusfans gastiert im Haus der Jugend eine Woche lang die Zirkusschule Toamême aus der Schweiz. Tagsüber bieten die ArtistInnen Zirkus-Workshops an, an einem Abend zeigen sie ihr Programm in der Manege.

Wer an „Umwelt und Natur“ interessiert ist,

  • kann eine Woche lang ins Kinderwaldcamp fahren,
  • bei den FerienCard-Wandertouren in der Region Hannover die Natur entdecken – die ganze Familie darf mitlaufen,
  • an neuen Führungen im Tiergarten und Natur-Aktionen im Misburger Wald teilnehmen,
  • mit der Familie einen Sonntagsausflug in den Deister machen und mit Planwagen von Egestorf zum Ponyhof Somann fahren – hier dürfen ausgiebig Pferde gestriegelt, geführt und allerlei andere Tiere beobachtet werden,
  • in der Mit-mach-Ausstellung „Meere und Ozeane“ auf Forschungsreise gehen – auf dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft, das drei Tage lang im Mittellandkanal liegt.

Bei einer Inklusionsaktion im Haus der Jugend vergnügen sich einen Vormittag lang beeinträchtigte und nicht beeinträchtigte Kinder gemeinsam beim Tanzen.

Beim Rollstuhl-Basketball zeigen Profi-Spieler, wie man am besten mit dem rollenden Spielgerät über das Feld flitzt und Körbe wirft.

Um Kunst geht es bei der Aktion von Anna und Theo. Zunächst werden Kunstwerke im öffentlichen Raum, zum Beispiel am Königsworther Platz, besichtigt. Anschließend dürfen alle der Fantasie freien Lauf lassen: Eigene Installationen entstehen auf dem Gelände von „kik – kunst in kontakt“ in der Straße Am Großen Garten in Herrenhausen. Am letzten Tag werden die Objekte bei einer Vernissage der Öffentlichkeit präsentiert.

Besondere Aktionen gibt es wieder für die Jüngsten, wie die „Zwergenwerkstatt“, in der gebaut und gewerkelt wird;

für etwas ältere Kids zum Beispiel die „Disco“ mit fetziger Musik und Tanzspielen, das „Zwergenklettern“ im Seilgarten WAKITU oder die „Becherlupentour“ im Misburger Wald. Außerdem sind wieder das heiß begehrte „Misten und Melken“ und die „Verbrecherjagd“ mit der Polizei im Programm.

„Das wird unser Sommer“ – für die, die sich die Hannover FerienCard 2016 ab Montag, 2. Mai, kaufen. Die Anmeldung ist bis zum 5. Juni online unter www.feriencard-hannover.de oder schriftlich mit dem Anmeldebogen aus dem Tageskalender möglich; ab dem 13. Juni auch telefonische Restplatzvergabe über das FerienCard–Büro unter den Telefonnummern 168-49052 und 168-48199.

Die FerienCard gibt es unter anderem im Haus der Jugend, im Neuen Rathaus, in Stadtbibliotheken, Freizeitheimen, Kulturtreffs und Bürgerämtern, beim Hannover Tourismus Service, im Üstra Service City Center.

Bildquellen

  • Hannover Feriencard 2016: Stadt Hannover
Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.