Bio & Fair, Region
Schreibe einen Kommentar

Strecke machen beim STADTRADELN 2016: „An die Spitze, fertig, los!“

Fahrradsternfahrt Hannover 2016Alle 21 Städte und Gemeinden sowie die Region Hannover beteiligen sich am Wettstreit für den Klimaschutz – die Aktion beginnt am 29. Mai mit einer Fahrradsternfahrt

Region Hannover – „An die Spitze, fertig, los“ – lautet das selbstbewusste Motto der dies-jährigen Aktion STADTRADELN in der Region Hannover. Nach zwei dritten Plätzen in den Vorjahren könnte es auf dem Siegertreppchen des bundesweit ausgetragenen Wettstreits für den Klimaschutz noch etwas höher gehen. „Die Ausgangsposition ist so gut wie noch nie“, freut sich Regionspräsident Hauke Jagau: „Erstmals machen alle unsere 21 Städte und Gemeinden mit. Zusammen wollen wir die ‚Fahrradaktivste Kommune‘ 2016 werden.“ Dazu müssen sich in Vereinen, Betrieben oder Schulen, im Freundes- und Familienkreis viele Teams bilden, die Spaß am Fahrradfahren haben und ihre Stadt oder Gemeinde beim Sammeln möglichst vieler umweltfreundlicher Radkilometer unterstützen wollen. Die dreiwöchige Aktion beginnt am Autofreien Sonntag, 29. Mai, mit einer großen Fahrradsternfahrt nach Hannover.

„Die vom Verein ‚Klima-Bündnis‘ initiierte Kampagne ist mittlerweile ein fester Bestandteil unserer Strategie zur Förderung des Radverkehrs“, unterstreicht Hauke Jagau, der Schirmherr der Aktion in der Region Hannover ist: „Der Wettbewerbscharakter fordert heraus, noch stärker in die Pedale zu treten.“  Ein Team aus mindestens zwei Personen bilden, online anmelden – so einfach kann man mitmachen. Neben Fitness, frischer Luft und Fun mit Freunden winken auch 2016 wieder attraktive Preise – und zwar in den Kategorien „Fahrradaktivste Kommune“, „Fahrradaktivstes Team“, „Fahrradaktivstes Kommunalparlament“ sowie „STADTRADLER-Stars“. Letztere verzichten im dreiwöchigen Wettbewerbszeitraum vollständig auf ihre Autos. Die Siegerehrung der lokalen Heldinnen und Helden findet auf der Hauptbühne des Entdeckertages am Sonntag, 04. September 2016, statt.

Die Städte und Gemeinden der Region Hannover kämpfen auf Bundesebene gemeinsam, aber auch untereinander um den „STADTRADELN-Titel. Sie müssen in diesem Jahr 381 Konkurrenten davonfahren. Wer in der Region Hannover  wohnt, arbeitet oder zur Schule geht, kann sein Team für seine Kommune anmelden unter www.stadtradeln.de. In einem online geführten Radelkalender tragen die Teams dann ihre bis zum 18. Juni 2016 gefahrenen Strecken selbst ein.

Im Aktionszeitraum erleichtern verschiedene Radtouren und Aktionen das Sammeln der Kilometer. Zum Aufwärmen und Einfahren bietet die STADTRADELN Velo City Night am Freitag, 13. Mai 2016. Gelegenheit. Um 20 Uhr wird gemeinsam vom Küchengarten in Hannover-Linden nach Garbsen und zurück geradelt. Im „Vorprogramm“ ab 18 Uhr können Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Fahrzeuge bei einem von der Bürgerinitiative Umwelt organisierten Fahrrad-Check auf Tauglichkeit untersuchen lassen. Die anschließend zurückgelegten 36 Kilometer fließen nicht in die STADTRADELN-Wertung ein. Weitere Informationen: www.velocitynight.de

Fahrradsternfahrt

Zum eigentlichen Auftakt der Aktion am Autofreien Sonntag, 29. Mai, findet wieder eine Fahrradsternfahrt nach Hannover mit vielen Zustiegspunkten statt: So starten die Neustädter um 8.30 Uhr an der Liebfrauenkirche in der Markstraße, die Garbsener um 10 Uhr am Rathausplatz; Radlerinnen und Radler aus der Wedemark treffen sich um 9.10 Uhr am S-Bahnhof Mellendorf und die Langenhagener um 10.45 Uhr auf dem Parkplatz Ostpassage am City-Center. Die Burgdorfer radeln um 9.30 Uhr am Spittaplatz los, die Lehrter um 10 Uhr am Rathausplatz. In Barsinghausen geht es um 9.10 Uhr vom Aldi-Parkplatz am Egestorfer Kreisel los, Springer Fahrradfreunde steigen schon um 8.10 Uhr am S-Bahnhof in die Sättel. Noch früher sind nur die Uetzer dran: Um 7.50 Uhr erfolgt auf dem Hindenburgplatz das Signal zur Abfahrt. Über den für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fahrradsternfahrt gesperrten Süd- und Westschnellweg geleitet die Polizei dann alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Waterlooplatz. Dort sollten alle Räder abgestellt werden bevor es zur Begrüßung auf den nahegelegenen Friederikenplatz geht. Regionspräsident Hauke Jagau und Hannover Oberbürgermeister Stefan Schostok heißen dort um 13 Uhr alle Sternfahrer und STADTRADLER von der „Fahrradbühne“ aus willkommen. Als besondere Anerkennung für die dann schon bis zu 50 auf dem Rad zurückgelegten Kilometer wird ein Pedelec verlost. Alle Infos zur Sternfahrt unter www.fahrradsternfahrt-hannover.de

In die umgekehrte Richtung, ins hannoversche Umland (und zurück), führt am Sonntag, 5. Juni, die STADTRADELN-Landerleben-Tour. Von der Goseriede im Zentrum Hannovers geht es nach Brelingen zum Biohof Rotermund-Hemme, wo den Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine zünftige, gesunde und ökologische Stärkung aufgetischt wird. Bei Führungen wird die biologisch-dynamische Landwirtschaft gezeigt und erläutert. Die Gesamtlänge dieser Wertungstour in die Wedemark beträgt ca. 65 Kilometer! Bitte beachten: Der Kostenbeitrag für das „Landerleben“ beträgt pro Person 12 Euro. Anmeldungen und Konditionen unter www.stadtradeln-landerleben-tour.de

Am Sonntag,  12. Juni,  veranstaltet der ADFC Region Hannover in Kooperation mit der AOK Hannover, der Region Hannover und der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung eine ganztätige Radtour in und um Hannover: den Radwandertag für die ganze Familie. Die etwa 45 Kilometer lange Strecke setzt sich aus Teilen des Julius-Trip-Rings und des Grünen Rings zusammen und führt vom Maschsee-Südufer durch Ricklingen nach Westen, berührt den Benther Berg mit der schönen Aussicht auf die Silhouette der Stadt Hannover und führt dann nach Norden in die ländlich geprägte Gegend um Velber. Entlang der Windungen der Leine geht es erst nach Stöcken und dann am Mittellandkanal immer am Wasser entlang gen Osten. In der List führt die Strecke schließlich nach Süden durch die Eilenriede zurück zum Maschsee. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können die Strecke in beiden Richtungen individuell befahren. Sie können an jedem Ort der Route starten, beliebig lange fahren und überall aufhören. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Region Hannover unterstützt den ADFC mit einer Station im Mecklenheider Forst. Informationen unter www.adfc-hannover.de

Premiere in Langenhagen: Eine erste Velo City Night mit Startpunkt im hannoverschen Umland startet am Freitag, 17. Juni, auf dem Marktplatz in Langenhagen, wo der 28 Kilometer lange Rundkurs auch wieder endet. Beginn ist um 20 Uhr. Informationen unter: www.velocitynight.de

Während des dreiwöchigen Aktionraums von STADTRADELN finden viele weitere Radtouren und Aktionen in den Städten und Gemeinden der Region Hannover statt, Infos dazu auf www.hannover.de/stadtradeln und www.stadtradeln.de sowie auf den Internetseiten der Kommunen.

Bilanz des Wettbewerbs STADTRADELN 2015:

Im vergangenen Jahr fuhr die Region Hannover mit einem dritten Platz im Bundeswettbewerb ganz vorne mit. Über 4.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 300 Teams waren dafür insgesamt 939.685 Kilometer mit dem Fahrrad unterwegs. Die Strecke entspricht einer 23,4-fachen Länge des Erdäquators. Die Stadtradlerinnen und Stadtradler aus den beteiligten 15 Städten und Gemeinden der Region Hannover ersparten der  Umwelt dabei 135.315 Kilogramm klimaschädliches Kohlendioxid (CO2 ). Insgesamt waren  341 Kommunen im Rennen.

„Fahrradaktivste Kommune“ (Kilometer in Relation zur Einwohnerzahl) wurde wie schon 2015 Wennigsen mit 117.843 Kilometern  und 16.969 vermiedenen Kilogramm Kohlendioxid. Auf den Plätzen folgten Burgdorf mit 89.020 km (12.819 kg  CO2) und Neustadt am Rbge.  mit 56.430 km (8.126 kg CO2 ).

Die „Fahrradaktivsten Kommunalpolitiker“ des Wettbewerbsjahres 2015 saßen im Rat der Landeshauptstadt Hannover. Silber und Bronze gingen an Burgdorf und Ronnenberg.

Die Kampagne STADTRADELN: Initiatoren und Ziele

STADTRADELN ist eine deutschlandweite Kampagne des Klima-Bündnis. Mit über 1.700 Mitgliedskommunen in 26 europäischen Ländern ist das Klima-Bündnis das weltweite größte Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz widmet: www.klimabuendnis.org

Ziel der Aktion ist es Bürgerinnen und Bürger zur stärkeren Nutzung des „Null-Emissions-Fahrzeug“ Fahrrads im Alltag zu motivieren. Kommunalpolitikerinnen und -politiker sind ausdrücklich eingeladen, eine Vorbildfunktion in Sachen nachhaltiger Verkehr einzunehmen. Prominente Unterstützung erhält STADTRADELN u. a. von Schauspieler Peter Lohmeyer, der 2016 zur fahrradfreundlichsten Persönlichkeit ausgezeichnet wurde.

Partner:

Die Aktion wird in der Region Hannover unterstützt von  Radio Leinehertz, dem ADFC Region Hannover, der Klimaschutzagentur Region Hannover, der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundliche Kommunen e.V., der Soulstyle GmbH, B.O.C.,e-motion Technologies und OrangeBikeConcept sowie von vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

Weitere Informationen:

Bildquellen

  • Fahrradsternfahrt Hannover 2016: Stadt Hannover
  • Sternfahrt: Stadt Hannover
Kategorie: Bio & Fair, Region

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.